Hochzeit zu Coronazeiten: So schafft es dieses Paar, dass doch alle teilnehmen können
Hochzeit zu Coronazeiten: So schafft es dieses Paar, dass doch alle teilnehmen können
Weiterlesen

Hochzeit zu Coronazeiten: So schafft es dieses Paar, dass doch alle teilnehmen können

Das hatten sie sich anders vorgestellt: Die Coronakrise macht Travis und Kenna Grenier und ihren Hochzeitsplänen einen Strich durch die Rechnung. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen und haben eine unkonventionelle Idee, damit doch alle Gäste teilnehmen können.

Selbst wenn man nicht direkt vom Coronavirus betroffen ist, macht einem die aktuelle Krise einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Das Sozialleben ist praktisch komplett runtergefahren und alle erdenkbaren Events wurden abgesagt. Davon sind auch Hochzeiten nicht ausgenommen. Aber Not macht ja bekanntlich erfinderisch.

Geplatzte Hochzeit wegen Corona

Travis und Kenna Grenier aus Atlanta in Georgia haben ein Jahr damit verbracht, ihre Hochzeit von langer Hand zu planen, um dafür zu sorgen, dass es ein ganz besonderer Tag wird. Doch dann kam Corona, und die Feier mit 220 geladenen Gästen, die für den 21. März angesetzt war, konnte offensichtlich nicht mehr stattfinden, oder?

Falsch, denn das Paar lässt sich nicht unterkriegen! Als das ursprüngliche Datum immer näher rückt, treffen sie eine Entscheidung: Zwar wird die Zeremonie wohl nicht so werden, wie zuerst gedacht, doch die Zeit ist reif und sie hatten alles vor Ort, was sie brauchen.

Kenna stellt fest: "Es war mir egal, ob er als einziger da war, denn das war alles, was ich wirklich brauchte." Dazu wurde kurzerhand Hund Dozier zum Trauzeugen erkoren und die Terrasse zum Schauplatz der Zeremonie umfunktioniert.

Bei der Hochzeit in den eigenen vier Wänden darf auch der Hund nicht fehlen.  JovanaT / Getty Images

Livestream der Feierlichkeiten

Nachdem sie sich im Privaten das Ja-Wort gegeben haben, streamen sie die Feierlichkeiten über Facebook Live. Ringe austauschen, Champagner trinken und Hochzeitstanz – ihre Gäste können dem ganzen Programm virtuell beiwohnen und beim großen Tag von Travis und Kenna dabei sein. Trotz der Umstände wurde die Hochzeit auf unkonventionelle Art romantisch. Die frischgebackene Braut fasst zusammen.

Ich weiß, dass jeder möchte, dass dieser Tag zu etwas ganz Besonderem wird und glaubt mir, dass wollte ich auch. Doch trotz der Umstände muss man das Beste daraus machen.

Und das haben sie zweifellos geschafft! Es ist ein schönes Beispiel dafür, dass wir uns von der Coronakrise nicht unterkriegen lassen müssen. Herzlichen Glückwunsch, Travis und Kenna Grenier!

Von Thomas Schmitt

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen