Keine Strafen mehr: Liebe machen in aller Öffentlichkeit. Eine Stadt macht es möglich

Die mexikanische Stadt Guadalajara hat beschlossen, Exhibitionismus und sexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit zu dulden. Was hat es mit dieser seltsamen Maßnahme auf sich? Kann man seinen Trieben wirklich hemmungslos freien Lauf lassen?

Keine Strafen mehr: Liebe machen in aller Öffentlichkeit. Eine Stadt macht es möglich
Weiterlesen
Weiterlesen

Im westmexikanischen Guadalajara ist es fortan vollkommen legal, unter freiem Himmel Liebe zu machen. Der Stadtrat hat eine Maßnahme erlassen, die sexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit gestattet – und zwar um die Arbeit der Polizei zu erleichtern. Der Huffington Post zufolge können sich die lokalen Sicherheitskräfte so verstärkt „ernsten Straftaten und Verbrechen“ zuwenden.

Bewohner sollen selbst entscheiden

Die Bewohner können selber entscheiden, ob sie Anklage gegen Exhibitionisten oder Paare beim Sex erstatten – oder eben nicht. Denn die Maßnahme führt an: „Bei sexuellen und exhibitionistischen Handlungen auf öffentlichen Wegen und Plätzen, in ungenutzten Räumen, in Freizeitzentren, im Auto oder in sonstigen von außen einsehbaren Räumen handelt es sich nur bei entsprechendem Antrag durch Bürger und Bürgerinnen um ein Delikt.“

Die Huffington Post erklärt, dass die Maßnahme auch deshalb erlassen wurde, um den Machtmissbrauch der Polizisten einzudämmen. Von einigen Paaren, die ihre Triebe ein wenig zu auffällig ausgelebt haben, hatten Beamte nämlich Geld erpresst. Argumente gibt es also genug für diese Maßnahme, die so vollkommen unglaublich wirkt.

Vielleicht hilft diese Neuerung ja dem ein oder anderem Paar wieder etwas mehr Schwung ins Bett zu bringen - an den gewagtesten Orten, versteht sich! Du willst lieber einen Partner, bei dem du dir sicher bist, dass er es im Bett bringt und du keine Abenteuer wagen musst? Dann check sein Sternzeichen!