Liebesleben: Diese kleine Angewohnheit gefährdet eure Paarbeziehung

Wenn wir in einer Beziehung sind, ist es wichtig, sich um die andere Person zu kümmern und ihr Aufmerksamkeit zu schenken. Es gibt da aber eine kleine, scheinbar harmlose Angewohnheit, die der Beziehung ernsthaft schaden kann.

Liebesleben: Diese kleine Angewohnheit gefährdet eure Paarbeziehung
Weiterlesen
Weiterlesen

In einer Beziehung zu sein ist nicht immer einfach, da man seine bessere Hälfte mit ihren kleinen Fehlern akzeptieren muss (manchmal kommt es auch zu Streits, die sich mit einem Wort aber wie in Luft auflösen können). Mit der Zeit kann es schnell passieren, dass wir in eine Routine verfallen und den Partner oder die Partnerin links liegen lassen. Außerdem gibt es da noch eine kleine Angewohnheit, die die Beziehung stark belasten kann.

Diese Angewohnheit schadet eurer Beziehung

Die ersten Monate in einer Partnerschaft sind oft die schönsten, da man seine bessere Hälfte entdeckt. Dennoch neigen Paare mit der Zeit dazu, in die Routine zu verfallen und sich zu vergessen. Nach einem anstrengenden Arbeitstag ist es daher nicht ungewöhnlich, es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen und fernzusehen. Was gibt es Schöneres als einen guten Film zu zweit?

Allerdings könnte diese kleine Angewohnheit Ihrer Beziehung mit der Zeit schaden. Es mag zwar süß klingen, wenn man zu zweit in eine Decke gekuschelt fernsieht, aber das ist nicht der Fall. Laut Tina Wilson, einer britischen Beziehungsexpertin, kann dies die Lebensdauer eurer Beziehung stark verkürzen. Der Sun gegenüber sagt sie:

Gemeinsam die neue Lieblingsserie anzuschauen kann Spaß machen, aber eine Serie nach der anderen zu schauen bedeutet, dass man sich nicht wirklich aufeinander einlässt oder kein Interesse aneinander zeigt. Wie alles andere auch, sollte man das Fernsehen in Maßen genießen.

Fernsehen hält Paare voneinander fern

Übrigens kann das Fernsehen zu einem echten Liebestöter werden, da man dazu neigt, sich weniger auf seinen Partner oder seine Partnerin zu konzentrieren. Dies gilt umso mehr, wenn sich der Bildschirm imSchlafzimmer befindet.

"Ein Paar kann nur funktionieren, wenn es Rituale gibt, auch erotische. Der Fernseher tötet diese, weil er sie stört", sagt Jacques Waynberg, ein Sexualwissenschaftler, der für Le Figaro arbeitet, dazu.

Wenn ihr als Paar im Bett fernseht, werdet ihr euch eher auf das konzentrieren, was auf dem Bildschirm passiert, als eure:n Partner:in zu umarmen. Patricia Delahaie, Sozialpsychologin, beschreibt die Situation wie folg: "Das Fernsehen lenkt vom anderen ab und man ist zu zweit allein."

Hin und wieder an einem Wochenabend fernzusehen ist ein gutes Mittel, um sich zu entspannen. Dennoch solltet ihr euch nicht von fiktiven Charakteren vor den Bildschirm fesseln lassen, die eure Intimsphäre belasten. Entfernt euch also ab und zu vom Bildschirm und bevorzugt stattdessen romantische Abende!

Pech in der Liebe: Das musst du laut deinem Sternzeichen ändern, damit es in der Liebe klappt Pech in der Liebe: Das musst du laut deinem Sternzeichen ändern, damit es in der Liebe klappt