"Orbiting": So erkennst du, ob du ein Opfer bist

"Orbiting": So erkennst du, ob du ein Opfer bist

Was könnte schlimmer sein, als nach der Trennung komplett ignoriert zu werden…? Richting, „Orbiting“! Wir erklären dir, worum es sich dabei handelt.

Was „Ghosting“ und auch „Mosting“ sind, wissen wir mittlerweile: man verlässt seinen Partner und ignoriert ihn dann komplett – reagiert weder auf Anrufe noch auf SMS noch auf Whatsapp-Nachrichten. Aber es geht noch schlimmer:„Orbiting“ ist der große Bruder des "Ghosting"!

Auch interessant
Saudi-Arabien: Er enthüllt bei der Hochzeit ihr Gesicht und reicht sofort die Scheidung ein

Der Begriff „Orbiting“ wurde von Anna Lovine erfunden. In einem Blog-Artikel für „Man Repeller“ hat sie ihn zum ersten Mal verwendet. Aber um was genau geht es? Euer Ex ignoriert euch zwar, aber stalked euch gleichzeitig krass in den sozialen Medien. Das heißt, er liked eure Facebook-Posts, sieht sich eure Stories auf Snapchat und Instagram an. Und er ist stets der Erste, der auf eure Veröffentlichungen reagiert.

Warum verhält er sich so, obwohl er euch den Laufpass gegeben hat? Anna Lovine hat drei Erklärungen parat, die in der Zeitschrift „Glamour“ zusammengefasst werden: „Entweder handelt euer Ex aus einer Art sozialen Verpflichtung heraus, die ihn dazu treibt, eure Fotos zu liken. Es könnte auch sein, dass er unterbewusst reagiert – also überhaupt nicht mehr merkt, was er da macht. Oder aber er hat Angst, in Vergessenheit zu geraten, meidet aber die direkte Kommunikation.“ Welche Gründe auch immer vorliegen – seien wir ehrlich… das „Orbiting“ ist eine ziemlich komische Sache.

• Sophie Kausch
Weiterlesen