Sie stalkt ihn 10 Jahre, mit dem Urteil hätte sie nicht gerechnet!

Zehn Jahre lang macht Lina Tantash ihrem Ex-Freund Jarlath Rice das Leben zur Hölle und stalkt ihn, weil sie immer noch glaubt, er würde sie heiraten.

Sie stalkt ihn 10 Jahre, mit dem Urteil hätte sie nicht gerechnet!
Weiterlesen
Weiterlesen

„Wir waren zehn Jahre zusammen (...) Dann hat er unseren Liebespakt gebrochen! Er schuldet mir immer noch 55 000 Euro, die ich ihm geliehen habe.“ Das sind die Worte der 43-jährigen Lina Tantash bei ihrer Verurteilung in Brighton in Großbritannien, wie die Zeitung TheSun berichtet. Lina soll den 50-jährigen Jarlath Rice zehn Jahre lang gestalkt haben. Letzterer muss in dieser Zeit die Hölle durchmachen, sagt er, und verteidigte sich mit dem Gegenargument: „Das ist falsch. Wir hatten eine Liebesaffäre und sind danach mehr oder weniger gut befreundet geblieben. Ich habe jahrelang versucht, sie zu beruhigen und ihren Klauen zu entkommen.“

Ein Pakt mit vielen Klauseln

Lina dagegen versucht alles, um ihre verlorene Liebe wiederzugewinnen. Sie verlässt sogar Irland, um ihrem Ex nach London nachzuziehen, wo der sich in der Zwischenzeit niedergelassen hat…Weil sie immer noch glaubt, er würde sie doch noch heiraten. Sie setzt sogar einen Vertrag auf, einen Liebespakt mit 21 Klauseln, und zwingt ihren Ex-Freund, ihn zu unterzeichnen. Was dieser dann schließlich auch tut, um endlich seine Ruhe zu haben.

In dem Vertrag heißt es, er würde sie noch dieses Jahr heiraten, er dürfe die Telefonnummer nicht wechseln und er sei verpflichtet, all ihre Anrufe entgegenzunehmen oder zumindest in den folgenden fünfzehn Minuten beantworten. „Dieser Mann war am Ende. Er wurde von Ihnen (Lina) verfolgt und in die Enge getrieben. Er hat seinen Namen nur auf diesen Wisch gesetzt, um sie endlich loszuwerden“, erklärt der Staatsanwalt im Laufe des Prozesses.

Nun wartet womöglich das Gefängnis

Und das ist noch nicht alles. Auf den Verdacht hin, Jarlath hätte eine neue Freundin, überschüttet ihn Lina mit Anrufen und Emails und lässt ihn von einem Privatdetektiv beschatten. Sie ist so eifersüchtig, dass sie der Frau, die sie für ihre Rivalin hält, auf ihre Kosten per Taxi für mehrere hundert Euro Pizza ins Haus liefern lässt. Doch jetzt ist endlich Schluss mit dem Stalking: Für ihr krankhaftes Verhalten wird Lina nun vielleicht ins Gefängnis gehen müssen. Das Urteil steht aktuell noch nicht fest.