Nahrungsmittel, mit denen du deine Lunge von Teer und Nikotin reinigst

Nahrungsmittel, mit denen du deine Lunge von Teer und Nikotin reinigst

Du hast versucht mit dem Rauchen aufzuhören, bist aber gescheitert? Wir geben dir ein paar Ratschläge, wie du mit bestimmten Lebensmitteln deine Gesundheit verbessern, beziehungsweise die Folgen des Rauchens lindern kannst. Aber eins vorneweg: Deiner Gesundheit zuliebe hilft letztlich nur eines - und das ist der endgültige Rauchstopp.

Tabakkonsum ist eine Geisel für einen Großteil der Weltbevölkerung. In extremen Fällen sind sogar schon kleine Kinder Kettenraucher. Wenn du ohne Glimmstängel nicht kannst, solltest du trotzdem versuchen, deiner Lunge etwas Gutes zu tun.

Schritt für Schritt zu einer sauberen Lunge

Eine hohe Suchtgefahr und gesundheitsschädigende Wirkung lassen die Zigarette zu einem schwerwiegenden Problem für die Menschheit werden. Der Weltgesundheitsorganisation nach stirbt täglich eine von zehn Personen an den Folgen des Tabakkonsums.

Es versuchen zwar viele mit dem Rauchen aufzuhören, doch das ist nicht immer so einfach. Ein erster Schritt ist schon damit getan, das Organ von Giftstoffen zu befreien. Wer ein wenig Zeit hat, sollte für ein paar Tage aus der Großstadt heraus und den Lungen frische Landluft gönnen. Dann solltest du darauf achten, was du isst, es gibt nämlich Lebensmittel, die die Reinigung der Lunge unterstützen.

Mit Kräutern und Cranberries gegen Kurzatmigkeit und Sauerstoffmangel

Zu den Lebensmitteln, die richtig gut für dich und deine Lunge sind, zählen z.B. Möhren, Cranberries und Kräuter. Cranberries wirken laut Bild der Frau antibakteriell und entzündungshemmend. Kräuter hingegen wirken antimikrobiell (sie hemmen also das Wachstum von Mikroorganismen wie Bakterien), am besten greift ihr zu Rosmarin, Thymian oder Oregano. Wenn du Möhren isst, stärkt das das Lungengewebe. In unserem Video erklären wir dir übrigens, welche weiteren Lebensmittel deiner Lunge guttun.

Auch interessant
Sie hat drei Jahre lang einen Babybauch, dann entdecken Ärzte endlich den Grund

Als letzten Schritt könnt ihr versuchen, ab und an zu inhalieren. Der heiße Dampf sorgt dafür, dass Gifte aus dem Körper geschwemmt werden. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, denn viele Raucher haben mit Problemen wie Kurzatmigkeit oder Sauerstoffmangel zu kämpfen. Wer die Zigaretten in der Packung lässt, kann sogar relativ schnell mit den ersten positiven Ergebnissen rechnen, es passieren nämlich interessante Dinge in deinem Körper, wenn du mit dem Rauchen aufhörst. Also: Einfach ausprobieren und wenn du es schaffst, richtig stolz auf dich sein!

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen