Frogmore Cottage: Jetzt muss die Polizei bei den Royals anrücken

Meghan Markle und Prinz Harry finden zu Hause im Frogmore Cottage keine Ruhe. Es häufen sich die Probleme, jetzt muss sogar die Polizei anrücken.

Wie ihr wisst, leben Meghan Markle und Prinz Harry im Frogmore Cottage, ein Anwesen der königlichen Familie aus dem Jahr 1801. Es befindet sich auf königlichem Grund von Windsor, und erst kürzlich überlässt Queen Elizabeth II. es dem Herzog und der Herzogin von Sussex.

Das Anwesen befindet sich in einer Flugschneise

Doch vielleicht hätten sie das nette Geschenk besser nicht angenommen, denn Meghan und Harry werden in ihrem neuen Zuhause ständig gestört. Zwischen dem 28. und 30. Mai belästigen unzählige Touristen im Rahmen eines Tags der offenen Tür das Pärchen und ihren Sohn Archie. Außerdem gibt es ein weiteres Problem: Ihr Grundstück befindet sich mitten in einer Flugschneise. Genauer gesagt fliegen innerhalb von 30 Minuten 14 Flugzeuge im Umkreis von 1,6 Kilometern über Frogmore Cottage. Nicht gerade ideal für eine junge Familie...

Auch interessant
JLo auf dem roten Teppich: Als sie den Fotografen den Rücken zudreht, raubt sie allen den Atem

Doch es kommt noch schlimmer

Und vielleicht ist das noch nicht einmal das Schlimmste. The Sun berichtet, dass am 12. Juni „Reisende" mit 15 Fahrzeugen und fünf Wohnwagen ihr Lager auf dem Weg vom Schloss Windsor zum Frogmore Cottage aufschlagen. Schnell sieht sich die Polizei gezwungen einzuschreiten.

Ein Anwohner berichtet: „Als die Polizei auftauchte, wurde ihnen klar, dass sie dort nicht bleiben können. Das ganze dauerte etwa eine Stunde." Wann gibt's endlich etwas Ruhe für den Herzog und die Herzogin von Sussex?

Von der Redaktion
Diese Serien solltet ihr 2020 auf keinen Fall verpassen

Diese Serien solltet ihr 2020 auf keinen Fall verpassen


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen