Hormonfreie Verhütung: Dieses Gel soll es möglich machen!

Hormonfreie Verhütung: Dieses Gel soll es möglich machen!

Das amerikanische Unternehmen Evofem hat ein hormonfreies Verhütungsgel für Frauen entwickelt. Es ist eine kleine Revolution für diejenigen von uns, die sich entschieden haben, die Pille gegen eine andere Methode der Empfängnisverhütung einzutauschen. Viele Frauen entscheiden sich wegen der vielen Nebenwirkungen gegen die Pille.

Während in den 1960er Jahren die Pille eine Befreiung für Frauen zu sein scheint und zu mehr Selbstbestimmung führt, wird sie heute zunehmend kritisiert. Frauen wollen nicht mehr leiden wegen ihrer Pille, die die Ursache für viele Nebenwirkungen ist: verminderte Libido, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Gewichtszunahme, Scheidentrockenheit, etc.

Die amerikanische Firma Evofem versteht die Botschaft der Frauen und entwickelt Amphora, ein Verhütungsgel für Frauen, das keine Hormone enthält.

Wie funktioniert es?

Auch interessant
Diese Katze wird mit Wodka abgefüllt, aber aus gutem Grund

Amphora ist ein Verhütungsmittel in Form eines Gels, das eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr in der Scheide und am Gebärmutterhals aufgetragen werden soll. Das Gel hält laut der Herstellerfirma den PH-Wert der Vagina zwischen 3,5 und 4,5 „wodurch es zum größten Feind des Spermas wird und verhindert, dass es die Eizelle erreicht“.

Das Gel soll auch helfen, virale und bakterielle Krankheitserreger zu bekämpfen, die der Ursprung einiger STIs (sexuell übertragbare Erkrankungen) sind.

Noch in der Testphase

Vor kurzem wurden mehrere Tests mit einer Wirksamkeit von 86% laut Evofem durchgeführt. Das Gel soll laut Herstellern keine schwerwiegenden Nebenwirkungen verursachen. 2020 will Evofem das Verhütungsgel auf den amerikanischen Markt bringen, anschließend soll es auch in Europa erhältlich sein.

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen