"Füttern von Babys gehört normalisiert": Brautjungfer steht zu ihrem Körper und pumpt auf Hochzeitsfoto Muttermilch ab
"Füttern von Babys gehört normalisiert": Brautjungfer steht zu ihrem Körper und pumpt auf Hochzeitsfoto Muttermilch ab
"Füttern von Babys gehört normalisiert": Brautjungfer steht zu ihrem Körper und pumpt auf Hochzeitsfoto Muttermilch ab
Weiterlesen

"Füttern von Babys gehört normalisiert": Brautjungfer steht zu ihrem Körper und pumpt auf Hochzeitsfoto Muttermilch ab

Eine Fotografin drängt früher als erwartet auf das Foto einer Braut und ihrer Brautjungfern, woraufhin dieses schließlich viral geht - der Grund dafür ist so natürlich wie ungewöhnlich gleichermaßen...

Mütter, die ausschließlich Milch abpumpen, wissen, dass ein fester Zeitplan alles ist. Als Allison Hepler am 25. Oktober 2019 zustimmt, an der Hochzeit ihrer besten Freundin Rachael Downs teilzunehmen, hatte sie ihre Pumpsessions auf die Sekunde genau durchgeplant. Aber natürlich gehen Pläne oft schief - besonders während Hochzeiten.

Zeitplan-Durcheinander folgt zu ungewöhnlichem Vorschlag

Fotografin Amber Fletcher möchte früher als erwartet das Foto der Braut und ihrer Brautjungfern machen und als sie Allison fragt, ob es okay wäre, wenn sie mit ihrer Milchpumpe im Schlepptau für ein Foto posiert, zuckt diese überraschenderweise nicht zusammen. Schließlich hat Fotografin Fletcher die perfekte Aufnahme gemacht und damit eine Hommage an alle Mütter überall geschaffen.

"Rachael hat mich immer unterstützt und wusste genau, was ich brauchte, da sie das alles schon hinter sich hat", erklärt Allison im Interview mit POPSUGAR.

Also habe ich an ihrer Hochzeit viermal am Tag abgepumpt. Einmal, als wir uns fertig machten, und dann war kurz vor der Zeremonie. Ich habe versucht, noch eine Sitzung rein zu quetschen, während Amber den Bräutigam und die Trauzeugen fotografierte. Ich dachte, sie wäre verrückt, aber für ein lustiges Bild bin ich immer zu haben.

Die Trauzeugen sind jedoch etwas früher fertig als erwartet, und als die Fotografin daraufhin die Brautjungfern auffordert, ist Allison gerade inmitten ihrer Sitzung. "Amber kam zu mir und fragte, ob es mir etwas ausmachen würde, mit dem Gerät für die Bilder zu posieren", erklärt Allison.

"Ich dachte, sie wäre verrückt, aber für ein lustiges Bild bin ich immer zu haben. Ich sagte ihr also, dass es mir nichts ausmacht, da ich zudem dafür bin, das Stillen zu normalisieren und vor allem das Abpumpen. Ich bin also genau so rausgegangen, während die Hochzeitsgäste schon im Anmarsch waren."

“It’s time for the bridesmaid photos!” “I’m still pumping” “Even better” amberfletcher.com

Posted by Amber Fletcher Photography on Sunday, October 4, 2020

Da Rachael seit 15 Jahren mit Allison befreundet und selbst Mutter einer 5-jährigen Tochter ist, wollte sie unbedingt die Milchpumpe ihrer Brautjungfer auf ein oder zwei Fotos haben. Sie hatte sowieso geplant, ein paar lustige Aufnahmen an diesem Tag machen zu lassen, aber das Ergebnis ist besser, als sie es sich je hätte vorstellen können.

"Wir wollten ein Foto mit den Brautjungfern machen und es sollte etwas Ungewöhnliches sein", erzählt Rachael. Denn die Frauen verstehen sich und wissen, dass das zum Muttersein dazugehört. Keine Vorurteile, keine schiefen Blicke, sondern einfach nur der Körper einer Mutter, die ihrem Baby Nahrung gibt.

Die Hälfte von uns auf dem Foto sind Mütter, die abgepumpt oder gestillt haben, und wir alle unterstützen das. Es war also ganz natürlich und lustig, dass wir es auf dem Foto haben! Es ist nur ein Beweis dafür, dass Mütter tun müssen, was Mütter eben tun müssen! Außerdem finde ich alles, was das Füttern von Babys normalisiert, einfach fantastisch!

Viele Menschen extern mischen sich oftmals ein, wenn es um Stillen oder Abpumpen der Muttermilch geht. Dass das jedoch ganz alleine Entscheidung der Mutter ist - schließlich ist es ja ihr Körper und sie muss sich wohlfühlen -, kann ziemlich belastend sein, wie für diese Mutter, die ständig kritisiert wird, weil sie ihren Sohn noch mit vier Jahren stillt.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen