H&M verbannt Plus-Size-Mode aus den Läden: Ehemalige Kundinnen boykottieren die Mode-Kette
H&M verbannt Plus-Size-Mode aus den Läden: Ehemalige Kundinnen boykottieren die Mode-Kette
Weiterlesen

H&M verbannt Plus-Size-Mode aus den Läden: Ehemalige Kundinnen boykottieren die Mode-Kette

Mode-Gigant H&M verärgert mit einer umstrittenen Entscheidung. Die Plus-Size-Kollektionen von H&M+ werden aus den Filialen verbannt. Betroffene Kundinnen gehen auf die Barrikaden.

Das Modeunternehmen H&M sorgt mit einer umstrittenen Aktion für Furore. Ab sofort werden die Plus-Size-Produkte von H&M+ nicht mehr in den stationären Filialen erhältlich sein. Stattdessen müssen Kunden nun die Übergrößen-Mode online kaufen.

H&M verbannt Plus-Size-Mode

Auf eine Anfrage der Hamburger Morgenpost erklärt das Unternehmen seine Beweggründe für den umstrittenen Schritt, der bei vielen Frauen auf wenig Verständnis stößt. Demnach sei die Nachfrage nach Plus-Size-Artikeln in den Filialen drastisch gesunken und habe sich im Laufe der Zeit mehr in den Online-Shop verlagert.

H&M versucht, die Kunden, die sich nun vor den Kopf gestoßen fühlen, zu trösten. Angekündigt wird ein noch größeres Sortiment von H&M+. Zudem erklärt das Unternehmen gegenüber der Hamburger Morgenpost:

Bei H&M sind alle Kundinnen und Kunden willkommen. Wir schließen niemanden aus. Sowohl in den Geschäften als auch auf hm.com können wir allen unseren Kundinnen und Kunden eine große Auswahl an Kollektionen und Größen anbieten, von denen einige exklusiv online erhältlich sind.

Influencer protestieren gegen Modeunternehmen

Trotzdem hinterlässt der Schritt des großen Modeunternehmens einen faden Beigeschmack. Unter dem Hashtag #respectmysize, den die Mode-Bloggerin SchönWild alias Julia Kremer für mehr Respekt für verschiedene Körpergrößen und -formen schon vor ein paar Wochen ins Leben gerufen hat, beklagen sich nun auch andere Influencer und laufen Sturm gegen H&M, (ehemalige) Kundinnen rufen teilweise sogar zum Boykott auf. Julia Kremer schreibt auf Instagram:

Ich denke, es wäre schön, wenn man in vielen verschiedenen Kleider­größen etwas im Einzelhandel (offline) finden würde.

Für ihren Post bekommt sie viel Zuspruch. Plus-Size-Kleidung ist aktuell wie kein anderer Part der Mode im Kommen, denn bisher hatten füllige Frauen es schwer, Kleidung zu finden, die nicht nur passt, sondern auch gut aussieht und angenehm zu tragen ist. Immer mehr Unternehmen schließen sich dem Wandel des Körperbildes an und nehmen Klamotten in Übergröße in ihr Sortiment auf. Ob H&M die Entscheidung also schon bald bereuen wird?

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen