Freddie Highmore: Das macht der kleine Junge aus Charlie und die Schokoladenfabrik nach zwölf Jahren
Freddie Highmore: Das macht der kleine Junge aus Charlie und die Schokoladenfabrik nach zwölf Jahren
Freddie Highmore: Das macht der kleine Junge aus Charlie und die Schokoladenfabrik nach zwölf Jahren
Weiterlesen

Freddie Highmore: Das macht der kleine Junge aus Charlie und die Schokoladenfabrik nach zwölf Jahren

Von der Redaktion

Was wären wir nur ohne die unvergesslichen Filme unserer Kindheit. Sagt euch der Name Freddie Highmore noch etwas? Falls nicht, an „Charlie und die Schokoladenfabrik“ erinnert ihr euch doch sicher noch! Freddie spielte darin den kleinen Charlie Bucket. Seit den Dreharbeiten dieses Films ist der kleine Junge herangewachsen und hat sich verändert. Wir verraten euch, was inzwischen aus ihm geworden ist.

In den 12 Jahren nach Erscheinen des Films „Charlie und die Schokoladenfabrik“ mit Johnny Depp ist der kleine Junge von damals nicht von der Leinwand verschwunden. 2007 war er unter anderem mit „Arthur und die Minimoys“ im Kino zu sehen. 10 Jahre nach seinem letzten Kinoauftritt hat er sich inzwischen einen Platz in der amerikanischen Filmszene verdient gemacht. Von 2013 bis 2017 spielte er die Rolle von Norman Bates in der Kultserie Bates Motel. 2014, 2015 und 2017 erhielt er jeweils eine Nominierung als bester Schauspieler bei den Critics' Choice Awards.

Er hat immer Glück bei der Wahl seiner Rollen. Auch seine Rolle als autistischer Arzt in der amerikanischen Krankenhausserie „The Good Doctor“ hat ihm wieder eine Nominierung eingebracht. Diesmal für den Golden Globe 2018 als bester Hauptdarsteller einer Dramaserie. Im kommenden Februar feiert er seinen 26. Geburtstag. Auch wenn er sehr sparsam mit Fotos in den sozialen Netzwerken umgeht, die wenigen Fotos die ihm Umlauf sind, zeigen, wie sehr sich der kleine Junge, der einst das goldene Ticket gewann und dem legendären Willy Wonka begegnete, verändert hat.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen