Immer mehr Rentner fallen einer fiesen Betrügermasche zum Opfer
Immer mehr Rentner fallen einer fiesen Betrügermasche zum Opfer
Immer mehr Rentner fallen einer fiesen Betrügermasche zum Opfer
Weiterlesen

Immer mehr Rentner fallen einer fiesen Betrügermasche zum Opfer

Immer mehr Rentner fallen dem Enkeltrick zum Opfer. Was das ist und wie man sich davor schützen kann, erklären wir hier im Artikel.

Sparkassen-Azubi Jana aus Hamburg hat alles richtig gemacht - und somit einen älteren Herren davor bewahrt, in die Falle von Trickbetrügern zu tappen.

Die 18-Jährige war stutzig geworden, als der ältere Herr sein gesamtes Geld von seinem Konto abbuchen wollte. Die Auszubildende erklärte der Hamburger Morgenpost, dass der Mann völlig aufgelöst war und ihr gesagt habe, dass er das ganze Geld für seine Schwiegertochter brauche. Diese würde Zuhause sitzen und auf den Schwiegervater samt Geld warten. Azubi Jana ahnte, dass etwas an der Geschichte nicht ganz koscher war: "Mir war klar, was dahintersteckt. Der Enkeltrick natürlich!"

Bei dieser Masche geben sich die Betrüger als entfernte Bekannte aus. Oft werden ältere Menschen kontaktiert, die wenig bis keinen Kontakt zu ihren Familien haben. Das Ziel ist, dem vermeintlichen Verwandten sein finanzielles Leid zu klagen und dabei möglichst viel Geld aus dessen Tasche zu ziehen.

Statt dem Mann sein gesamtes Erspartes auszuzahlen, hielt die 18-Jährige ihn hin und informierte den Filialleiter der Sparkasse. Während der ältere Herr in einem Konferenzraum diskret hingehalten wurde, nahmen die Mitarbeiter der Filiale Kontakt zum Sohn des Rentners auf. Und dieser bestätigte, was sie bereits geahnt hatten: Er ist unverheiratet und die vermeintliche Schwiegertochter somit eine Trickbetrügerin. Also wurde umgehend die Polizei informiert und eine Mitarbeiterin des BKA erklärte dem Rentner, dass er beinahe Opfer eines Betrugs geworden wäre.

In diesem Fall in Hamburg konnte glücklicherweise das Schlimmste verhindert werden - durch das mutige Eingreifen der Auszubildenden Jana. Leider konnten die Beamten die Betrügerin bisher nicht fassen, denn als sie in der Wohnung der vermeintlichen Schwiegertochter eintrafen, war diese bereits über alle Berge.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen