Peinlicher Auftritt: Wegen diesem kleinen Detail wird Donald Trump von den Fans ausgebuht

Bei einem Universitätsspiel wurde Donald Trump von den Fans ausgebuht. Eine bedenkliche Situation für den amerikanischen Präsidenten, der zudem verdächtigt wurde, die amerikanische Nationalhymne nicht zu kennen.

Bei einem Universitätsspiel in Atlanta, Georgia, wurde der Präsident der Vereinigten Staaten von Fans ausgebuht, obwohl er sich in dem US-Bundesstaat eigentlich in seinem eigenen Lager gewähnt hatte.

Ein gemischter Empfang

Am 8. Januar bereiteten Fans Donald Trump einen gemischten Empfang bei einem Universitätsspiel in Atlanta, Georgia, das als pro-Trump bekannt ist. Tausende von Fans haben den Präsidenten der Vereinigten Staaten ausgebuht, während andere ihm applaudierten, als er auf das Spielfeld zurückkehrte, um die Nationalhymne zu singen. Einige Fans mussten stundenlang vor dem Stadium in der Kälte warten, weil das Gelände für die Ankunft von Donald Trump gesperrt war.

Skinny Jeans gefährden die Gesundheit
Auch interessant
Skinny Jeans gefährden die Gesundheit

Kennt er die amerikanische Hymne?

Während der Nationalhymne fragten sich viele Zuschauer und Internetnutzer, ob der Präsident der Vereinigten Staaten mit dem Text und der Melodie der Hymne vertraut war. „Trump kannte nicht einmal den Text“, “Ich glaube nicht, dass Trump den Text der Nationalhymne kennt“, liest man auf Twitter. Das Weiße Haus nennt dies eine besorgniserregende Situation, weil der US-Bundesstaat normalerweise pro-Trump ist und seine Einwohner so etwas eigentlich niemals tun würden. Ist seine Popularität in seinem eigenen Lager auf Halbmast?

Von der Redaktion
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen