Obdachlose singt in der U-Bahn: Jetzt soll sie Plattenvertrag bekommen
© Getty Images

Obdachlose singt in der U-Bahn: Jetzt soll sie Plattenvertrag bekommen

Es klingt wie ein modernes Märchen. Eine obdachlose Frau singt in der U-Bahn von Los Angeles eine Opernarie und wird über Nacht zum Star in den sozialen Medien. Darüber wird ein Plattenboss auf sie aufmerksam und bietet ihr jetzt einen Vertrag an.

Die Geschichte könnte nicht schöner sein. Aber sie hat auch einen traurigen Anfang: 1992 kommt die Russin Emily Zamourka in die USA, um sich ihren Traum von einer Musikkarriere zu erfüllen. Aber der große Durchbruch kommt nicht und so muss sich die heute 52-Jährige lange mit Gelegenheitsjobs durchschlagen. Unter anderem gibt sie Geigen- und Klavierunterricht, so ABC7.

Von der Straßenmusikerin zur Obdachlosen

Später verdient sie ihr Geld als Straßenmusikerin, bis ihre Geige gestohlen und zertrümmert wird. Ohne das 10.000 Euro teure Instrument kann sie keine Straßenmusik mehr machen. Sie verdient nicht genug und kann ihre Wohnung nicht mehr halten.

Fortan lebt sie auf der Straße und singt in der U-Bahn, um sich etwas Geld für Essen zu verdienen. Das ist der Moment, in dem zwei Polizisten vorbeikommen und die Russin beim Singen filmen. Das Video geht viral und Menschen auf der ganzen Welt lieben Emilys Gesang.

Opernsängerin in der U-Bahn von Los Angeles

Das Video soll laut t-online unter anderem auch der Musikproduzent Joel Diamond gesehen und der Frau einen Plattenvertrag angeboten haben. Er ist ein sehr geschätzter Produzent, war für einen Grammy nominiert und hat David Hasselhoff zu seinem Platinalbum verholfen.

Emilys Chancen stehen also gar nicht schlecht, dass sich ihr Traum von einer Musikkarriere bald erfüllt. Aber nicht nur das: Viele Leute sind so berührt von der Geschichte der obdachlosen Opernsängerin, dass sie eine Spendenkampagne auf Gofundme ins Leben rufen. Von dem Geld soll eine neue Geige und eine feste Bleibe bezahlt werden. Mittlerweile sind über 73.000 US-Dollar zusammen gekommen.

Sarah Kirsch
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen