Obdachloser findet Foto in Mülltonne: Dann wird sein Leben zum Disneyfilm

Obdachloser findet Foto in Mülltonne: Dann wird sein Leben zum Disneyfilm

Per Zufall stolpert ein Obdachloser über ein Bild in der Mülltonne. Als er es in den Händen hält, hat er noch keine Ahnung, dass sich sein Leben wie in einem Disneyfilm verändert.

Und plötzlich sehen ihn die großen Augen von Bambi an... Leider ist es nicht das Reh, das lebendig geworden ist. Ein Obdachloser aus Kanada macht einen Zufallsfund in der Mülltonne: Ein Bild von Bambi in seinem zerbrochenen Rahmen.

Glücksfund: Mehr als nur 20 Dollar 

Adam erwartet sich nicht viel, aber doch ein paar Dollar, daher bringt er das Bambi-Bild zu dem Antiquitätenhändler Alexander Archbold. Dieser glaubt, einen Wert in dem Rahmen zu erkennen und händigt dem Obdachlosen 20 Dollar aus. Dieser ist erfreut - schon lange hat er nicht mehr so viel Geld in den Händen gehalten.

Nach dem Besuch von Adam setzt sich der Antiquitätenhändler Alexander genauer hin, um das Foto zu untersuchen. Ursprünglich ist er von einem Wert von 100 Dollar ausgegangen, da er das Bambi-Bild als Vintage eingestuft hat. Doch dann bemerkt er ein Echtheitszertifikat auf dem Bild - das Foto stammt aus dem Jahr 1937!

Es stellt sich schließlich heraus, dass die Zeichnung aus dem ursprünglichen Bambi-Film stammt, als er zum ersten Mal ausgestrahlt wurde! Alexander kontaktiert daraufhin eine Galerie in den USA, die das Bild auf 3.500 Dollar bewerten.

Auch interessant
Darum sollte es dich alarmieren, wenn dein Tier seinen Kopf gegen die Wand drückt

Spendenaktion gestartet 

Doch Alexander Archbold kann sich darüber nur mit schlechtem Gewissen freuen, denn er fühlt sich schuldig, da er dem obdachlosen Adam das Bild um 20 Dollar abgeluchst hat. 

Für 3.700 Dollar verkauft der Antiquitätenhändler das Bild schließlich über eBay. Dann versucht er, Adam wiederzufinden und startet gleichzeitig eine Spendenaktion: Erstaunliche 18.000 Dollar bringt er zusammen! Und es kommt, wie es kommen soll: Alexander schafft es, Adam wiederzufinden, und schenkt ihm das gesammelte Geld sowie dessen Anteil am Verkauf des Bildes. Eine wahre Disney-Geschichte findet ihr nicht?

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen