Mit 13 Jahren erster Beauty-Eingriff: 19-Jährige ist nicht wiederzuerkennen (Fotos)

Mit 13 Jahren erster Beauty-Eingriff: 19-Jährige ist nicht wiederzuerkennen (Fotos)

Stefanie Mulic aus Schweden ist gerade mal 19 Jahre alt - und schon seit sechs Jahren süchtig nach Schönheits-Operationen... Ihr erster Beauty-Eingriff war also bereits mit 13 Jahren.

Von Barbie inspiriert: Leider gibt es ziemlich viele Frauen, die dem Schönheitsideal der Puppe nacheifern. Sei es Pixee Fox, Angelica Kenova, die von ihren Eltern zur Barbie erzogen wird oder eine Blondine, die so dumm wie Barbie sein will.

Ihr ganzes Leben lang ist Stefanie Mulic von der Optimierung ihres Aussehens besessen - mit 13 Jahren lässt sie sich das erste Mal die Lippen aufspritzen, seitdem gibt sie jährlich 15.000 Euro für Schönheits-OPs und Kosmetik aus.

Auf ihrem Instagram-Account zeigt sie nun ein Vergleichsfoto von sich von 2015. Das Bild könnt ihr in unserem Video entdecken. Darauf ist sie nicht mehr wieder zu erkennen. Heute sieht sie mehr künstlich als natürlich schön aus...

19-Jährige süchtig nach Schönheitskorrekturen

Mit einer Mutter und Tante, die beide als Kosmetikerinnen arbeiten, ist Stefanie das Metier bereits von klein auf alles andere als fremd, wie die britische Sun berichtet.

Heute, im Alter von 19 Jahren, hat sie schon Lippen, Kinn, Wangen, Nase, Brauen und ihren Kiefer verändern lassen. Zudem hat sie erste Fältchen glätten und ihre Zähne behandeln lassen. Die natürliche Nase der 19-Jährigen muss aufgrund einer schlechten Dating-Erfahrung weichen, wie sie gegenüber dem Blatt erklärt:

Auch interessant
12 Jahre lang im Koma: In einem Interview offenbart er, was er alles mitbekommen hat
Ich war immer unsicher in Bezug auf meine Nase, dann habe ich mich mit einem Mann verabredet, der zu mir sagte: 'Du siehst sehr gut aus, aber deine Nase ruiniert alles'. Ich war so traurig und wusste dann, dass ich eine Nasenkorrektur wollte.

Inspiration ihres Looks ist Barbie

Auf einem Vergleichsfoto von sich von 2015, das die Schwedin auf ihrem Instagram-Account hochgeladen hat, ist sie kaum mehr wiederzuerkennen. Für sie selbst ein voller Erfolg, wie sie erklärt:

Meine Familie und Freunde haben nichts dagegen und sie finden, dass es wirklich gut aussieht! Ich bin bisher sehr zufrieden mit den Ergebnissen und habe nicht vor, in naher Zukunft aufzuhören.

Klingt jedenfalls, als stünde der Blondine auch nach sechs Jahren voller Eingriffe noch ein langer Operations-Marathon bevor - dabei orientiert sie sich an ganz speziellen Vorbildern: "Als Inspiration für meinen Look dienen Barbiepuppen und Playmates."

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen