Nach diesem Video sollte niemand mehr Nutella kaufen

Nach diesem Video sollte niemand mehr Nutella kaufen

Im ersten Moment mag es unsinnig erscheinen, doch dieses erschreckende Foto von einem verstörten Orang-Utan hat tatsächlich etwas mit unserem Lieblings-Brotaufstrich zu tun. Und hast du erst einmal das Video gesehen, könnte dir der Appetit vergehen.

In einer Zeit, in der sich Menschen in Supermärkten ein Glas Nutella streitig machen (das 23% Palmöl enthält), sollten wir uns vielleicht an das Foto erinnern, das Jayaprakash Joghee Bojan in Borneo gemacht hat und mit dem er 2017 den Preis für das Naturfoto des Jahres gewonnen hat.

Wasserscheue Orang-Utans verstecken sich im Fluss 

Was ist darauf zu sehen? Es zeigt ein großes Orang-Utan-Männchen, das sich an einem Fluss hinter einem Baumstamm versteckt und bis zum Bauch im Wasser steht. Normalerweise sind Orang-Utans wasserscheu. Durch ihren Körperbau bedingt und mit ihren langen Armen sind sie nur sehr schlechte Schwimmer, ertrinken leicht oder fallen Krokodilen zum Opfer. Ein solcher Menschenaffe überquert einen Fluss nur in äußerster Not: Nämlich die massive Waldrodung für den Anbau von Ölpalmen und die Gewinnung von Palmöl!

Auch interessant
Ein Orang-Utan möchte Bekanntschaft mit einem Menschenbaby machen.

Wir zerstören - sie sterben 

Die Palmölindustrie zerstört in geografischen Gebieten wie Borneo in Indonesien den Lebensraum dieser großen Primaten und verurteilt sie so zum Aussterben. Die Menschenaffen fliehen und ziehen sich immer weiter zurück, insofern sie das können, und setzen dabei ihr Leben aufs Spiel. Ihre Situation ist dramatisch.

Der Mensch zerstört die Regenwälder und somit auch den Lebensraum und die natürlichen Nahrungsquellen der Menschenaffen. Diese wiederum sind mehr und mehr dazu gezwungen, sich den Menschen zu nähern und sich von den jungen Trieben von Ölpalmen zu ernähren, die von den Anbauern streng bewacht werden. Viele werden dabei getötet, ihre Jungen gefangen genommen und auf dem indonesischen Schwarzmarkt verkauft.

Sehr langsame Fortpflanzung 

Orang-Utans sind scheue Tiere und brauchen lange bis zur Geschlechtsreife. Ihre Weibchen sind nur alle acht Jahre fortpflanzungsfähig und bringen auch nur ein Junges zur Welt. Wenn nichts geschieht, die weltweite Palmölkonsumation nicht zurückgeht und keine Reservate für diese Menschenaffen geschaffen werden, sind diese Tiere zum Aussterben verurteilt und innerhalb der nächsten Jahrzehnte ausgerottet.

• Sophie Kausch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen