Prinz Williams angebliche Affäre: So will sie den Gerüchten jetzt ein Ende setzen

Prinz Williams angebliche Affäre: So will sie den Gerüchten jetzt ein Ende setzen

Erinnert ihr euch, dass noch vor ein paar Monaten alles Kopf steht, weil Prinz William Kate Middleton angeblich mit der Markgräfin Rose Hanbury betrügt? Da die Zweifel noch immer nicht vollständig behoben sind, beschließt die angebliche Affäre nun, den Anschuldigungen ein Ende zu setzen...

Na also, das sollte die Gerüchteküche endlich zum Schweigen bringen. Schon seit mehreren Monaten kursieren die Anschuldigungen, Prinz William sei Kate nicht treu gewesen..

Auch interessant
Neue Studie: Untreue Menschen sind auch im Beruf unzuverlässig

Die Klatschpresse beschuldigte ihn, Kate Middleton mit der Markgräfin Rose Hanbury, betrogen zu haben, die eine gute Freundin der Herzogin von Cambridge ist.

Obwohl das königliche Paar noch keine offizielle Stellung zu dem Skandal genommen hat, berichtet eine unbekannte Quelle dem Magazin Hollywood Life Anfang Mai, dass die Gerüchte Kate und William sehr mitgenommen haben und sie mit einem Anwalt dagegen vorgehen wollen.

Um jetzt jeglichen Zweifeln an einer Untreue den Garaus zu machen, hat die angebliche Affäre, Rose Hanbury, am 3. Juni 2019 am Staatsessen im Buckingham Palace mit Donald Trump, Kate Middleton und Prinz William teilgenommen. Angriff ist doch noch immer die beste Verteidigung!

Lea Pfennig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen