Sie hat es schon wieder getan: Mit dieser Aktion spaltet Nina Bott die Gemüter

Sie hat es schon wieder getan: Mit dieser Aktion spaltet Nina Bott die Gemüter

Bereits Anfang des Jahres wird die schöne Schauspielerin aufgrund einer bestimmten Aktion aus einem Café geschmissen. Jetzt postet sie ein Bild auf Instagram, auf dem sie in einer ähnlichen Situationen zu sehen ist und spaltet so die Gemüter ihrer Follower.

Ex-GZSZ-Darstellerin und Moderatorin Nina Bott hat was das Stillen an öffentlichen Plätzen angeht, ihre ganz eigene Meinung und wird deshalb Anfang des Jahres sogar aus einem Café herausgeworfen. Wie man jetzt ihrem Post auf Instagram entnehmen kann, hat es die 41-Jährige schon wieder getan.

Nina Bott stillt in der Öffentlichkeit  

Während eines Familienausflugs zu einem Baseballspiel lässt Nina Bott ihren Sohn andocken. Zu dem Foto schreibt sie: "Für mich sooo wunderschön und praktisch." Doch auch für nicht-stillende Mamas zeigt die 41-Jährige Verständnis:

"Das heißt aber nicht, dass es nicht genauso liebevoll und richtig sein kann seinem Baby eine Flasche zu geben. Manchmal geht es einfach nicht anders. Oder die Mama möchte nicht oder muss arbeiten. Oder muss Medikamente nehmen. Oder oder oder." 

Fans sind gespaltener Meinung

Ihre Follower sind hingegen gespaltener Meinung. Während die einen sie für ihre Haltung kritisieren, mit Aussagen wie: "Ich war und bin nicht der Fan davon mein Kind in der Öffentlichkeit zu stillen".

Auch interessant
Madonna muss Tour unterbrechen: "Der Schmerz ist überwältigend"

Oder: "sowas will niemand sehen - sorry", stellen sich viele auf die Seite der Schauspielerin: "Daumen hoch für deinen Einsatz, dass Stillen in der Öffentlichkeit ganz natürlich ist!" Eine andere Nutzerin schreibt: "Ich finde es toll toll toll."

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen