"Völlig verwahrlost und verstört": Enger Freund von Ingrid Steeger macht ihr schweren Vorwurf

"Völlig verwahrlost und verstört": Enger Freund von Ingrid Steeger macht ihr schweren Vorwurf

Eigentlich ist Terry Black einst ihr bester Freund gewesen. Doch jetzt macht er der Schauspielerin Ingrid Steeger schwere Vorwürfe, die ihre Yorkshireterrier-Dame "Eliza Doolittle" betreffen.

Ingrid Steeger übergibt ihre Yorkshireterrier-Dame "Eliza Doolittle" vorübergehend ihrem ehemals besten Freund Terry Black - doch dieser gibt sie nicht wieder zurück. Jetzt muss ein Amtstierarzt über den Fall entscheiden, wie die Bild berichtet. 

Terry Black: "Sie war völlig verwahrlost und verstört"

Als Terry Black die Hundedame übernimmt, ist er über ihren Zustand empört: "Sie war völlig verwahrlost und verstört" erinnert er sich. Bis heute hat er Eliza ihrer Besitzerin Ingrid Steeger nicht wieder zurückgegeben. Steeger erstattet Anzeige wegen Diebstahl und Black schaltet das Veterinäramt ein.  

Das Veterinäramt wird immer dann eingesetzt, wenn es darum geht, das Zuhause eines Tierbesitzers zu überprüfen - jetzt werden die Zustände in Steegers Wohnung kontrolliert, um festzustellen, ob Eliza es gut hat bei der 72-Jährigen.

Steeger zeigt sich optimistisch 

Auch interessant
Er rettet diese Löwin als Junges vor dem sicheren Tod. Seht, wie sie nach zwei Jahren auf ihn reagiert

Die Schauspielerin zeigt sich optimistisch und erklärt selbstsicher gegenüber der Bild: "Ich bekomme Eliza wieder zurück. Sie ist mein Ein und Alles. Die Auflagen erfülle ich ohne Probleme."

Terry Black hingegen bleibt skeptisch: "Ich werde den Hund nur in Anwesenheit des Amtstierarztes übergeben. Der muss mir garantieren, dass die Zustände regelmäßig überprüft werden." Zum Schluss zeigt sich der 72-Jährige kämpferisch: "Sonst lasse ich es auf ein Gerichtsverfahren ankommen." 

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen