Charlène war im Krankenhaus nach schwerem epileptischen Anfall

Fürstin Charlène von Monaco hatte einen epileptischen Anfall, der Anlass zu großer Sorge um ihre Gesundheit gibt.

Mit der Rückkehr der Fürstin ist das Fürstenhaus wieder voll besetzt. Nach mehreren Monaten fernab von ihren Lieben kann Charlène von Monaco ihren Alltag wieder mit ihren Kindern und ihrem Ehemann teilen. Ihre Gesundheit ist jedoch noch immer sehr anfällig. Wie das Magazin You berichtet, soll sie einen schweren epileptischen Anfall erlitten haben.

Charlène von Monaco nach epileptischem Anfall im Krankenhaus

Während ihrer Reise nach Südafrika muss die Ehefrau von Fürst Albert II. wegen gesundheitlicher Probleme ins Krankenhaus eingeliefert werden. Charlène von Monaco leidet vor rund einem Jahr an einer Infektion des Hals-Nasen-Ohren-Bereichs. Sieben Monate lang kämpft die Fürstin mit ihren gesundheitlichen Problemen, bevor sie sich im November letzten Jahres in ein Gesundheitszentrum in der Schweiz begibt. Inzwischen ist sie wieder in Monaco - davor soll sie einen schweren epileptischen Anfall erlitten haben.

Laut dem südafrikanischen Magazin You, das am 12. Mai erscheint, erleidet die 44-Jährige letztes Jahr einen schweren Anfall, nachdem sie an den Nebenhöhlen operiert wurde und eine Knochentransplantation erhalten hat. Die ehemalige olympische Schwimmerin soll zunächst in Ohnmacht gefallen sein, bevor sie in ein Krankenhaus in Durban, Südafrika, gebracht wurde. Laut einer Quelle des Magazins können derartige Krämpfe bei Infektionen und hohem Fieber beobachtet werden.

Der Gesundheitszustand von Charlène von Monaco gibt Anlass zur Sorge

Während dieser Epilepsie-Anfall inzwischen hinter ihr liegt, steht die Gesundheit der Fürstin weiterhin im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Denn der gewaltige Druck, unter dem Charlène von Monaco steht, scheint zu viel zu sein, berichtet das südafrikanische Medium weiter. "Viele emotionale Dinge" würden sie beschäftigen und "viel Druck" laste auf ihren Schultern.

Aus diesem Grund kann Charlène von Monaco beim letzten Familienausflug von Albert II. und den fürstlichen Zwillingen Jacques und Gabriella nicht mitfahren und lässt ihre Familie erneut allein. Eines ist sicher: Sobald sie wieder vollständig gesund ist, wird sie bestimmt die verlorene Zeit mit ihren Lieben aufholen wollen.

Mehr zum Thema:

Knallharter Ehevertrag: Charlène verliert ihre Kinder an Fürst Albert II.

Charlène von Monaco endlich wieder zu Hause: An welcher unbekannten Krankheit leidet sie?

Prinz Albert meldet sich zum Zustand von Charlène: Endlich gibt es gute Nachrichten

Aus dem Französischen übersetzt von Ohmymag Frankreich

Charlène, Albert und Co.: So reich sind die Royals aus Monaco Charlène, Albert und Co.: So reich sind die Royals aus Monaco