Mann filmt Putzfrau heimlich mit Überwachungskamera. Was macht sie denn da?

Mann filmt Putzfrau heimlich mit Überwachungskamera. Was macht sie denn da?

Eine junge, attraktive Haushaltshilfe wird von den Überwachungskameras dabei erwischt, was sie wirklich während ihrer Arbeitszeit macht. Da fragt man sich, ob die Bezahlung der Putzfrau wirklich gerechtfertigt ist.

Wer das Glück hat, eine Putzfrau zu haben, die ihm die Haushaltsarbeit abnimmt, solange er nicht zu Hause ist, der wüsste natürlich nur allzu gern, was diese Haushaltshilfe so in seiner Abwesenheit treibt. Polnische Putzhilfen putzen gerne mit Wodka. Doch ein junger Mann hatte gewisse Zweifel und brachte heimlich mehrere Überwachungskameras bei sich zu Hause an. Und offenbar hatte er recht, misstrauisch zu sein. Denn was die Aufnahmen da so zeigen, entspricht so gar nicht dem, was er für die Bezahlung seiner Putzfrau hätte erwarten können.

Die junge Frau verköstigt sie sich erst einmal in der Küche. Dabei verkleckert sie sich die Bluse mit Orangensaft. Sie zieht sich kurzerhand aus und steckt ihre Kleider zusammen mit der Wäsche ihres Arbeitsgebers in die Waschmaschine. Bis die Wäsche gewaschen und im Wäschetrockner getrocknet ist, spielt sie in ihrer sexy Unterwäsche auf der Spielkonsole, hängt auf der Couch herum, konsultiert ihr Smartphone, telefoniert und treibt Sport, bevor sie sich – immer noch in ihrer Unterwäsche – an die Arbeit macht, die Fenster putzt und staubsaugt.

Dieses Video hat viel Staub aufgewirbelt. Die junge Frau sieht viel zu attraktiv und knackig aus und viele halten die Situation für gestellt. Was haltet ihr davon? Eine schöne Überraschung oder gestellt? Oder wusste sie etwa Bescheid, dass Putzen für die Gesundheit schädlicher ist als Rauchen?

• Sophie Kausch
Weiterlesen