An diesem Strand funkelt das Wasser blau, wenn man es berührt

An diesem Strand funkelt das Wasser blau, wenn man es berührt

Auf einer Insel auf den Malediven gibt es einen ganz besonderen Strand. Meerwasser und Sand werden von einem seltsamen blauen Licht beleuchtet, das sich verstärkt, sobald sich die Wellen bewegen. Das Geheimnis?

Dieser Strand ist eine Reise wert! Er liegt auf einer Insel auf den Malediven und scheint einer anderen Welt zu entstammen. Er gehört definitiv mit zu den einzigartigen Stränden dieser Welt. Der Sandstrand offenbart eine leuchtende Nachtlandschaft, die einem Science-Fiction Film entstammen könnte. Viele der Touristen, die das Phänomen selbst beobachtet haben, können über die Schönheit und Einzigartigkeit dieses Strandes nur staunen. Das Leuchten tritt auf, wenn sich Millionen von mikroskopisch kleinen Lebewesen entlang der Küste ansammeln.

Leuchten als Selbstverteidigung

Der Biologe James Morin von der Cornell University in den USA erklärt auf Anfrage der Huffington Post, dass es sich nicht um Phytoplankton handelt, wie viele meinen, sondern um winzige Muschelkrebse, die als Ostrakoden bekannt sind.

Diese besondere Tiergattung umfasst verschiedene Arten, von denen einige ein selbstleuchtendes Organ besitzen, das der Biologe als biolumineszierend bezeichnet. Dieses Organ ist für das blaue Leuchten verantwortlich und dient der Selbstverteidigung des Tieres.

Langlebiges Licht verleiht übernatürlichen Reiz

Die Ostrakoden funkeln für eine Minute oder länger und verleihen der Landschaft einen übernatürlichen Reiz. Das Ausmaß des auf den Malediven vorkommenden Phänomens spiegelt die riesige Ansammlung von Organismen an diesem Strand wider, die durch Wellenbewegungen oder Trittdruck auf den Sand angeregt werden.

Dieses Phänomen tritt regelmäßig in dieser Region der Erde auf, aber auch an anderen Orten wie San Diego, Puerto Rico, Jamaika und manchmal sogar in Belgien, an den Stränden der Nordsee.

• Sophie Kausch
Weiterlesen