Besuche Monaco: 20 Orte im Fürstentum, die du sehen musst

  • Der Herkules-Hafen: Der Hafen von Herkules ist der wichtigste Hafen der Stadt. Er befindet sich im Stadtteil Condamine und liegt am Fuße der Felsen von Monaco. Herrliche Yachten und Kreuzfahrtschiffe können in dem Hafen bestaunt werden
  • Der Japanische Garten: Ein Ausflug in den vom Landschaftsarchitekten Yasuo Beppu entworfenen japanischen Garten lohnt sich. Die 1994 eingeweihte Oase der Ruhe erstreckt sich über 7.000 m². Es gibt sogar ein traditionelles Teehaus
  • Spielbank Monte-Carlo: Im Herzen des Stadtteils Monte-Carlo wurde das berühmte Spielcasino errichtet. Das Gebäude ist eine kleine Nachbildung der Pariser Oper und bietet einen fantastischen Panoramablick auf das Mittelmeer
  • Kathedrale Notre-Dame-Immaculée: Die Kathedrale ist aus weißen Steinen von La Turbie gebaut. Es beherbergt auch die Gräber der verstorbenen Fürsten und von Gracia Patricia, Fürstin von Monaco
  • Großer Preis von Monaco: Eines der prestigeträchtigsten und ältesten Autorennen auf Straßen. Ein solches Rennen auf engstem Raum im Fürstentum zu organisieren, ist eine echte Herausforderung! Wenn du Ende Mai in Monaco bist, schau auf jeden Fall vorbei

Das Fürstentum von Monaco ist eine der schönsten und reichsten Städte an der Côte d'Azur. Eine Sehenswürdigkeit folgt der nächsten. Die Bevölkerung kommt aus der ganzen Welt, wahrt aber dennoch ihre monegassische Identität. Eine Stadt mit viel Geschichte, die es zu entdecken gilt! Wir verraten, die besten Attraktionen, die es zu sehen und zu besuchen gilt.

Unsere Reise quer durch Europa führt uns nach Florenz und Ungarn nun in den zweitkleinsten Staat der Erde: Monaco. Ganz nach dem Motto „Klein, aber Oho“ stellen wir euch 20 Attraktionen vor, die ihr unbedingt gesehen haben müsst!

- Der Herkules-HafenDer Hafen von Herkules ist der wichtigste Hafen der Stadt. Er befindet sich im Stadtteil Condamine und liegt am Fuße der Felsen von Monaco. Herrliche Yachten und Kreuzfahrtschiffe können in dem Hafen bestaunt werden.

Der Japanische Garten:  Ein Ausflug in den vom Landschaftsarchitekten Yasuo Beppu entworfenen japanischen Garten lohnt sich. Die 1994 eingeweihte Oase der Ruhe erstreckt sich über 7.000 m². Es gibt sogar ein traditionelles Teehaus.

- Spielbank Monte-Carlo: Im Herzen des Stadtteils Monte-Carlo, das für seine vielen Hotels, Restaurants und luxuriösen Boutiquen bekannt ist, wurde das berühmte Spielcasino errichtet. Auch wenn du nicht vorhast zu spielen, ist es einen Besuch wert! Das Gebäude ist eine kleine Nachbildung der Pariser Oper und die Terrasse bietet einen Panoramablick auf das fantastische Mittelmeer.   

- Kathedrale Notre-Dame-Immaculée: Die Kathedrale, die der Unbefleckten Empfängnis der Gottesmutter gewidmet ist, ist aus weißen Steinen von La Turbie gebaut und ist ein perfektes Beispiel für den romanisch-byzantinischen Stil. Es beherbergt auch die Gräber der verstorbenen Fürsten und von Gracia Patricia, Fürstin von Monaco.

- Großer Preis von Monaco: Der Grand Prix von Monaco ist eines der prestigeträchtigsten und ältesten Autorennen auf Straßen. Ein solches Rennen auf engstem Raum im Fürstentum zu organisieren, ist eine echte Herausforderung! Wenn du Ende Mai in Monaco bist, schau auf jeden Fall vorbei. Es lohnt sich!

- Fort Antoine Theater: Dieses Freilichttheater wurde 1953 nach seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut. Es hat eine militärische Architektur und ist Namensgeber des jährlichen Sommerfestivals für Straßenkunst „Le Fort Antoine dans la Ville“.

- Der Fürstenpalast: Auf einem 60 Meter hohen Felsen thront der Fürstenpalast von Monaco über dem Mittelmeer. Im 13. Jahrhundert auf einer alten mittelalterlichen Festung erbaut, ist das Gebäude die offizielle Residenz der Fürsten des Fürstentums der Stadt. Die Pracht der Dekoration und die Geschichte, die dahinter steckt, sind einen Besuch wert.

- Der Schlossplatz: Der Place du Palais ist lichtdurchflutet. Er wird von der Fassade des Château des Grimaldi beherrscht. Auf ihm befindet sich die Bronzestatue des Mannes, der die Festung von Monaco erobert hat: François Grimaldi. Jeden Tag um 11:55 Uhr kann der Wechsel der Wachen beobachtet werden.

- Das Ozeanographische Museum: Das Ozeanographische Museum von Monaco, das seit Anfang des 20. Jahrhunderts der Unterwasserforschung gewidmet ist, wurde lange von dem berühmten Direktor Cousteau geleitet. Das Gebäude umfasst 90 Aquarien, viele Fischarten, Korallen, aber auch eine Haifischlagune. Eine echte Entdeckung.

- Die Ausstellung der Autokollektion S.D. Prinz von Monaco: Die Sammlung des Fürsten ist auf den Terrassen von Fontvieille ausgestellt. Sie umfasst fast hundert Fahrzeuge und Kutschen, alle von den größten Autoherstellern in Europa und Amerika. Wenn du schöne Autos magst, musst du dir die Sammlung unbedingt anschauen!

- Der Landschaftspark Fontvieille und der Rosengarten der Fürstin Gracia Patricia: Auf fast 4 Hektar ist der reizvolle Landschaftspark von Fontvieille angelegt. Er umfasst einen kleinen See, Palmen- und Olivenhaine. Der Rosengarten ist eine Hommage an Gracia Patricia, Fürstin von Monaco. Ihr Mann Rainier III. hatte den Garten in Auftrag gegeben. Heute gibt es hier nicht weniger als 8.000 Rosen und 300 verschiedene Sorten.

- Der Weg der Skulpturen: Skulpturen nehmen die gesamte Stadt Monaco ein. Im Stadtteil Fontvieille sind jedoch die meisten von ihnen zu finden, weswegen hier ein Rundgang für Interessierte angelegt wurde. Die einzigartige Sammlung von Werken international renommierter Künstler ist beeindruckend und wird dich begeistern.

- Der Justizpalast: Der Justizpalast der Stadt besteht aus Tuffstein und grauem Stein, ähnlich dem der Stadtmauern von Monaco. Seine Fassade inspiriert sich an den italienischen gotischen Palästen und verleiht dem Gebäude ein majestätisches Antlitz.

- Der Exotische Garten von Monaco: Der Exotische Garten von Monaco ist zweifellos einer der prestigeträchtigsten an der Côte d'Azur. Auf den aneinandergereihten Terrassen sammeln sich die verschiedensten Pflanzenarten aus aller Welt: Ob aus den Vereinigte Staaten, Mexiko, Südafrika, Arabische Halbinsel, etc. Ein Genuss für Augen und Nase!

- Die Grotte des Observatoriums: Die Grotte befindet sich am Fuße einer Klippe im Exotischen Garten. In alten Zeiten galt sie als Zufluchtsort. Heutzutage werden Touristen von Spezialisten durch die Grotte geführt, um die Stalagmiten und Stalaktiten zu bewundern. Ein magischer Ort!

- Die Gärten Saint Martin: Die Gärten Saint-Martin waren die ersten Gärten der Stadt, die der Öffentlichkeit zugänglich waren. An der Felswand gelegen, versprechen sie unvergessliche Spaziergänge in der großzügigen mediterranen Flora. Neben dem atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer kannst du auf Bronzestatuen treffen, darunter die von Prinz Albert I.

- Die Altstadt von Monaco: Als Erweiterung des Place du Palais ist die Altstadt von Monaco eines der Highlights der Stadt. Boutiquen, Restaurants und typische Cafés, Eisdielen, aber auch gepflasterte kleine schattige Gassen machen diese Ecke Monacos zu einem perfekten Ort für Flaneure.

- Das Museum in der Altstadt von Monaco: Das Museum ist ideal, wenn du monegassische Folklore und das kulturelle Erbe entdecken möchtest: Zu sehen sind antike Alltagsgegenstände, Keramik-Kunst, Gemälde, alte Kostüme und vieles mehr.

- Der Bahnhof: Der Bahnhof von Monaco ist an das französische Eisenbahnnetz angeschlossen. Er ist sehr  modern ausgebaut und mit dem Zug kann man von hier zu anderen Zielen an der französischen Riviera oder an die italienische Grenze fahren. Doch vor allem lohnt sich der außergewöhnliche Blick auf das Meer.

Auch interessant
Darum sollte es dich alarmieren, wenn dein Tier seinen Kopf gegen die Wand drückt

- Kirche Sainte-Dévote: Die Votivkapelle stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist der Schutzheiligen des Fürstentums und der fürstlichen Familie gewidmet. Am 26. Januar jeden Jahres kannst du an einer besonderen Zeremonie teilnehmen, bei der ein Boot vor der Kirche verbrannt wird.

Chistoph Mann
Studie deckt auf: Das sind die gefährlichsten Städte für Frauen

Studie deckt auf: Das sind die gefährlichsten Städte für Frauen


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen