Van Cat Meow: Alles hinter sich lassen und mit der Katze nach Australien
Van Cat Meow: Alles hinter sich lassen und mit der Katze nach Australien
Van Cat Meow: Alles hinter sich lassen und mit der Katze nach Australien
Weiterlesen

Van Cat Meow: Alles hinter sich lassen und mit der Katze nach Australien

Von der Redaktion

Statt wie so manch einer alles hinter sich zu lassen und in Peru Lamas zu züchten, hat Richard East alles aufgegeben, um mit seiner Katze auf Reisen gehen zu können.

Eines Tages ist Richard East morgens aufgewacht und hatte, wie so manch einer von uns, einfach keine Lust mehr auf seinen Job. Es reizte ihn, alles hinter sich zu lassen und die Welt zu entdecken. Wem geht das nicht manchmal so? Nur, dass Richard tatsächlich die Initiative ergreift, seinen Job zu kündigen, sein Hab und Gut zu verkaufen und seinen Traum auch auszuleben!

Und aus welchem Grund? Weil er etwas vom Leben haben will! Nach zehn Jahren „Arbeit in der normalen Arbeitswelt“ hat er einfach das Bedürfnis, etwas anderes zu machen. „Ich habe mir 10 Jahre lang ein Leben in Hobart (in Australien) aufgebaut und mich um meine Karriere gekümmert“, vertraut er Unilad an. „Ich hatte einen guten Job und ein schönes Haus. Doch irgendetwas fehlte da immer.“

Im Mai 2015 bricht er zusammen mit seiner Katze Willow auf und geht auf Abenteuer. Und was für ein Abenteuer! Die beiden reisen mit ihrem Wohnwagen seither quer durch Australien. „Wir haben sämtliche Bundesländer und Gebiete Australiens bereist… Wir haben am Great Barrier Reef gesegelt, sind durch die australische Savanne gezogen, haben an Stränden gelebt, Wälder durchquert und Ebenen befahren…“

Doch wie geht das mit einer Katze? Willow hinter sich zu lassen, ist für Richard nie in Frage gekommen: „Ich habe lange überlegt, wer sich in meiner Abwesenheit eventuell um Willow kümmern könnte. Willow war immer für mich da, auch in schweren Momenten. Da konnte ich sie doch jetzt nicht so einfach verlassen!“

Damit sie ihm nicht verloren geht, hat der Australier seine Samtpfote mit einem Peilsender am Halsband ausgestattet. „So finde ich sie gleich wieder, wenn sie einmal auf Streifzug geht,“ erklärt er. Doch die schwarze Katze zieht es meistens vor, einfach ein Nickerchen zu machen.

„Ich habe ein neues Leben angefangen und nur das behalten, was mich glücklich macht. Alles andere habe ich verkauft oder weggegeben,“ erklärt Richard. In seinem neuen Leben hat alles, was er braucht, in seinem Wohnwagen Platz, arbeitet er nur, wenn es sein muss, und lernt er vor allem, glücklich zu sein. Ein schönes Projekt!

Du kannst die Abenteuer von Richard und Willow auf ihrem Blog mitverfolgen.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen