Vater fotografiert Tochter: Erst beim Vergrößern bemerkt er etwas Seltsames

Vater fotografiert Tochter: Erst beim Vergrößern bemerkt er etwas Seltsames

In den Ferien mit seiner kleinen Tochter war dieser Familienvater Zeuge einer seltsamen Erscheinung, die ihm das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Dieses Foto eines vierjährigen Mädchens am Strand von Zushi, Japan, wirkt unschuldig - bis man genauer hinter ihre Beine und ihren Rücken schaut. Ein genauerer Blick scheint ein mysteriöses Paar Stiefel und einen Teil eines blauen Hemdes zu enthüllen, das hinter ihr hervorschaut.

Das Foto, das von einem Freund des Vaters des Mädchens bei Reddit hochgeladen wurde, macht die Runde im Internet. Viele vermuten, dass das Foto einen Samurai-Geist zeigt, denn der Strand, an dem das Mädchen und ihr Vater sind, grenzt an einen Samurai-Friedhof.

Seine Tochter amüsiert das Bild 

„Meine Tochter findet das Ganze einfach so lustig“, sagt Martin Springall, der das Foto geknipst hat, zu ABC News. „Sie denkt, es ist ein Geist, aber kein beängstigender Geist - sondern ein netter.“

Springall nimmt das Foto am 6. Juli 2014 während eines Wochenendausflugs zum Strand auf. Er sagt, dass seine Familie heute in Toronto lebt, aber zu der Zeit der Entstehung des Fotos in Tokio gewohnt hat.

Der Schock seines Lebens 

„Ich machte ein paar Fotos, und als ich sie nachts durchschaute, bemerkte ich auf einem der Fotos, dass etwas wie ein Paar Stiefel hinter ihr auftauchte“, sagte er. „Ich nahm mehrere Fotos von ihr an derselben Stelle auf, aber nur auf einem einzigen Bild waren die Stiefel zu sehen.“

Auch interessant
Die großartigsten Urlaubsszenen!

Springall sagt, dass er ausgeflippt sei, als er diese unglaubliche Entdeckung macht und er zeigt das Foto später seinem Freund Brian Publicover, der das Bild dann anschließend veröffentlicht. Sofort tauchen im Internet wilde Theorien über das Foto auf.

„Einige dachten, es könnte der Geist eines Matrosen aus dem Zweiten Weltkrieg sein“, sagt Springall. Er fügt hinzu, dass das Foto echt ist und in keiner Weise retuschiert wurde. „Meine Tochter ist wirklich schüchtern, und sie hätte kein Foto gemacht, wenn jemand hinter ihr gestanden hätte, was ich definitiv bemerkt hätte“, sagt Springall. 

• Sophie Kausch
Weiterlesen