Jetzt offiziell: Das ist die 70. Wunderheilung von Lourdes!

Die Ordensschwester Bernadette Moriau leidet an einer schweren Lähmung und kann ohne schwere Gehhilfe nicht laufen. Ihre Heilung im französischen Marienwallfahrtsort Lourdes ist die siebzigste von der katholischen Kirche offiziell anerkannte Wunderheilung von Lourdes!

Jetzt offiziell: Das ist die 70. Wunderheilung von Lourdes!
Weiterlesen
Weiterlesen

Das ist wirklich ein Wunder! Selbst die katholische Kirche erkennt die Heilung dieser Ordensschwester als Wunderheilung an. Die am Cauda Equina Syndrom leidendende Franziskanerin war gelähmt und konnte ohne schwere Gehhilfen nicht mehr laufen.

Vier Operationen

Die inzwischen 79-jährige Franziskanerin lebt in einer Ordensgemeinschaft in der Nähe der französischen Stadt Beauvais. Seit 1966 leidet sie an einem Cauda Equina Syndrom mit starken Schmerzen und schweren Lähmungserscheinungen. In den sechziger Jahren unterzieht sie sich vier operativen Eingriffen, doch ohne Erfolg. Die Lähmung und die Schmerzen werden nicht besser. Sie kann nicht mehr als Krankenschwester arbeiten und braucht einen Neurostimulator, ein Korsett und Beinschienen zum Laufen. Nach langen Jahren des Leidens pilgert sie 2008 im Rahmen einer Diözesanwallfahrt nach Lourdes. Dort wird gerade der 150. Jahrestag der Erscheinungen der Gottesmutter Maria gefeiert, die ein damals 14-jähriges Hirtenmädchen namens Bernadette Soubirou in einer Grotte dort erlebt hat. Die Ordensschwester sitzt im Rollstuhl, als sie in der Mariengrotte ihre Krankensalbung empfängt.

Ein wahres Wunder

„Plötzlich fühlt sie sich von Wohlbefinden erfüllt. Sie empfindet am ganzen Körper eine ungewöhnliche Wärme. Eine innere Stimme befiehlt ihr, den Neurostimulator, das Korsett und die Beinschienen abzulegen. Sie sieht, dass sie ihren Fuß wieder ganz normal stellen und wieder bewegen kann“, kommentiert ein Sprecher des Marienwallfahrtortes. Am selben Tag noch setzt die Ordensschwester ihre Schmerzmittel ab. Sie wird medizinisch untersucht und ihr Fall wird von einem internationalen Ärztekomitee geprüft. Am 7. Juli 2016, nach einer zehnjährigen Prozedur, erklärt das Ärztekomitee in Lourdes ihre Heilung dann als „unerwartet, vollständig, bestätigt und unerklärlich“. Selbst der Bischof von Beauvais erkennt ihre Heilung als Wunder an. Und damit gilt die Heilung von Schwester Bernadette als die siebzigste von der katholischen Kirche anerkannte Wunderheilung von Lourdes.