Deshalb tragen immer mehr Frauen einen falschen Verlobungsring
Deshalb tragen immer mehr Frauen einen falschen Verlobungsring
Deshalb tragen immer mehr Frauen einen falschen Verlobungsring
Weiterlesen

Deshalb tragen immer mehr Frauen einen falschen Verlobungsring

Immer mehr Frauen tragen auf der Straße, in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder bei der Arbeit einen falschen Verlobungsring. Dabei sind sie gar nicht verlobt oder in einer festen Beziehung. Der Grund, warum sie das machen oder machen müssen, ist traurig!

Unerwünschtes Flirten auf der Straße

Die Antwort „Ich habe schon eine Freund“ nützt bei vielen unerwünschten Verehrern auf der Straße recht wenig. Eine neue Masche, sexueller Belästigung zu entgehen und lästige Fragen nach der Handynummer zu vermeiden, ist derzeit, einen Ring am Finger zu tragen.

Der Ring signalisiert, dass du in einer festen Beziehung und schon vergeben bist. Kein Platz für plumpe Versuche, bei dir zu landen. Du hoffst also darauf, mit dem Ring (der ja letzten Ende bedeutet, dass du verheiratet bist) mehr Respekt zu bekommen und dir sexuelle Belästigung zu ersparen.

Der falsche Ring, ein Trend aus den USA

Der Trend kommt aus den Vereinigten Staaten. Dort hat sich eine junge Frau, die an ihrem Arbeitsplatz belästigt wurde, einen Ring angesteckt, um den Glauben zu erwecken, sie sei schon vergeben. Sie hat sogar ein Foto mit einer Erklärung dazu in den sozialen Netzwerken gepostet, das schnell viral wurde. Unzählige Frauen haben schon mit sympathischen Kommentaren darauf reagiert.

Einige Frauen haben sogar zugegeben, dass sie sich dieser Taktik auch schon bedient haben, um sich lästige Verehrer fernzuhalten.

Von Zoe Klaus
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen