Darum hat Prinz Charles seinem Sohn Prinz William zur Trennung geraten

Darum hat Prinz Charles seinem Sohn Prinz William zur Trennung geraten

Vielleicht erinnert ihr euch nicht mehr daran, doch bevor Kate Middleton und Prinz William zum absoluten Traumpärchen wurden, machen sie einige Krisen durch. Offenbar auch, 

Heute scheinen Kate Middleton und Prinz William vor Glück nur so zu strahlen. Doch auch sie haben Höhen und Tiefen durchgemacht. Sie waren sogar mal mehrere Jahre getrennt, bevor sie wieder zueinander fanden.

2001 lernen sich die zwei Turteltäubchen im Hörsaal der University of St Andrews kennen. Nach zwei Jahren Freundschaft lassen sie sich dann auf eine Beziehung ein. Doch nach vier gemeinsamen Jahren wird deutlich, dass sie unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft haben: Kate Middleton möchte heiraten, wohingegen Prinz William alles andere als bereit für die Ehe ist.

In der britischen Presse wird Kate Middleton zu der Zeit gerne „Waity Katie" genannt (sozusagen, die wartende Kate). Das Warten setzt der zukünftigen Herzogin von Cambridge sehr zu, und auch ihrem Schwiegervater Prinz Charles entgeht das nicht.

Nur zu ihrem Besten

Auch interessant
Brautkleider, die Geschichte gemacht haben

Aus Sorge um die Freundin seines Sohnes, empfiehlt Prinz Charles ihm, sich von Kate zu trennen, um ihr unnötigen Kummer zu ersparen. Dies enthüllt Christopher Andersen in seinem Buch.

"Ich bin 25 Jahre alt, das ist zu jung zum Heiraten. Ich möchte mich im Moment einfach an niemanden binden," erklärt Prinz William seinem Vater. „Du kannst sie nicht mit der Ungewissheit darauf warten lassen, dass du irgendwann bereit bist. Das wäre ihr gegenüber nicht fair," rät Prinz Charles ihm daraufhin.

Ein Rat, den sich der Herzog von Cambridge offensichtlich zu Herzen nimmt, denn 2007 trennt sich das Pärchen, bevor sie schließlich wieder zueinander finden, heiraten und drei Kinder bekommen. Ende gut, alles gut!

Lea Pfennig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen