Queen hat geheimen Tunnel im Buckingham Palast, der zu einer der berühmtesten Bars Londons führt

Gerüchte über unterirdische Geheimgänge im Buckingham Palast, die zu verschiedenen Orten in Londons führen, gibt es schon länger. Diese wurden jetzt von Prinzessin Eugenies Ehemann bestätigt.

Queen hat geheimen Tunnel im Buckingham Palast, der zu einer der berühmtesten Bars Londons führt
Weiterlesen
Weiterlesen

Es ist keine Überraschung, dass es vieles gibt, was wir über die Hauptresidenz der Queen nicht wissen, aber ein geheimer "Alkohol-Tunnel" ist bei weitem nicht das, was wir uns vorgestellt haben.

Wenn die königliche Familie vorhatte, ihn ewig vor der Öffentlichkeit geheim zu halten, sind sie jetzt wahrscheinlich enttäuscht, dass einer ihrer eigenen Leute dieses Geheimnis der Daily Mail verraten hat.

Geheimer "Alkohol-Tunnel"

Laut mehreren Quellen, darunter The Sun, Mirror und International Times, verriet Prinzessin Eugenies Ehemann Jack Brooksbank diese Information in einem Gespräch mit Richard Eden, dem Royal-Redakteur der Daily Mail.

Der Schwiegersohn von Prinz Andrew, der selbst Barmanager ist, verriet dieses Detail offenbar auf einer Party, die von Casamigos gesponsert wurde, einer Tequila-Marke, für die Brooksbank als Markenbotschafter arbeitet. Berichten zufolge sagte er:

Es gibt eine Verbindung von St. James's Palace zur Duke's Bar. Ich habe sie noch nicht benutzt, aber ich würde sie gerne ausprobieren.

Duke's Bar ist eine der beliebtesten Bars Londons, die für ihre Martinis weltberühmt ist. Sie befindet sich direkt vor dem Palast in der St. James Street, so dass es sehr wahrscheinlich ist, dass die Royals immer noch diesen Durchgang benutzen, um sich in den Veranstaltungsort zu schleichen, ohne die Menge zu verärgern.

Dies ist offensichtlich nicht der einzige Tunnel in dem weitläufigen Palast, denn es wird auch gemunkelt, dass der Buckingham Palace mit anderen Gebäuden in der Stadt verbunden ist, darunter die Houses of Parliament, Clarence House und Whitehall.

Versteckte Geheimgänge

Andere Informant:innen, die der Familie nahestehen, haben ebenfalls Abkürzungen aufgedeckt, die für die Bequemlichkeit der Monarchin geschaffen wurden.

Anna Reynolds, eine Kuratorin des Royal Collection Trust, erzählte ITV von einem bestimmten Tunnel, der die Privatgemächer der Königin mit einem Warteraum verbindet, in den Gäste normalerweise gebracht werden, wenn sie die Monarchin besuchen. Sie sagte in der Sendung Good Morning Britain:

Das ist der Weg zu den Gemächern der Königin, und wenn die Königin Gäste empfängt, stehen sie oft hier im Musikzimmer Schlange.
So kann sie eintreten, ohne durch alle Räume des Palastes gehen zu müssen.