Queen not amused? Homo-Ehe sorgt für Paukenschlag bei den Royals!

Queen not amused? Homo-Ehe sorgt für Paukenschlag bei den Royals!

Diese Sensation ist die erste ihrer Art: Zum ersten Mal wird in der Geschichte des britischen Königshauses eine gleichgeschlechtliche Ehe vollzogen - im Sommer wird Lord Ivar Mountbatten seinen Lebensgefährten James Coyle ehelichen. Was die Queen davon hält, ist bisher noch ungewiss.

Coming Out nach 16 Jahren Ehe 

Vor zwei Jahren hatte sich der Cousin der Queen als schwul geoutet, nachdem er zuvor 16 Jahre lang mit Lady Penny Mountbatten verheiratet gewesen war. Dem Daily Mail erzählte Mountbatten, dass er in dieser Zeit immer wieder mit seiner sexuellen Identität zu kämpfen gehabt habe. Nach seinem Coming Out sei das Verhältnis zu seiner Ex-Frau besser denn je - diese werde ihn sogar zum Altar führen, so der 55-Jährige. Dies geschehe auf den ausdrücklichen Wunsch der drei gemeinsamen Töchter hin. 

Hochzeit als Liebeserklärung 

Auch interessant
Kate Middleton: Queen Elizabeth macht ihr ein sehr symbolisches Geschenk

Nach der Hochzeit von Harry und Meghan soll die Trauung soll im Sommer im kleinen Kreis auf Ivars Privatanwesen im englischen Devon stattfinden - und vor allem eine Liebeserklärung an seinen James sein, der, wie Ivar sagt, noch nie verheiratet gewesen ist: „Ich wollte das wirklich für James machen“ erklärte Lord Mountbatten der Daily Mail. Er selber müsse nicht heiraten, da er das schon mal hatte und auch seine drei wundervollen Kinder, doch er wollte es trotzdem vorantreiben, „weil ich denke, dass es wichtig für ihn ist. James hatte nicht das stabile Leben, das ich habe.“ Dieses wolle er ihm nun geben.

Queen not amused? 

Was die Queen indes von der Homo-Hochzeit hält, ist bisher noch ungewiss. Ihr Sohn Prinz Edward und dessen Frau Prinzessin Sophie hingegen sind eng mit dem Paar befreundet - werden jedoch aus terminlichen Gründen nicht an der Feier teilnehmen können. 

• Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen