Darum schleicht sich deine Katze Abend für Abend in dein Bett

Darum schleicht sich deine Katze Abend für Abend in dein Bett

Ihr kennt das bestimmt: Eure Mieze liegt schnurrend jede Nacht aufs Neue bei euch im Bett und nimmt euch den ganzen Platz weg. Doch warum genau macht sie das eigentlich? Und wie wirkt sich ihre Anwesenheit auf einen gesunden Schlaf aus?

Zu sehen, was Katzen nachts so treiben, ist wirklich interessant. Doch warum liegt deine Katze eigentlich Abend für Abend in deinem Bett, wenn du schlafen willst und macht sich breit? Es gibt einen guten Grund, warum deine Samtpfote in deinem Bett schlafen will.

Katzen lieben dein Bett

Du liegst mit süßen Träumen im Bett, da bewegt sich plötzlich etwas Weiches, Kuscheliges neben dir. Deine Miezekatze hat sich wieder mal ins Bett geschlichen und schnurrt an deiner Seite.

Ein herzzerreißendes Bild - es ist fast unmöglich, sie jetzt aus dem Bett zu werfen und auf ihren Platz zu schicken. Doch warum gefällt es den kleinen Miezen so gut im Bett von Frauchen und/ oder Herrchen?

Du strahlst Ruhe aus!

Der erste Grund ist ganz simpel, wie The Cat Society berichtet: Das Bett ist weich und du strahlst Körperwärme aus. Wer will nicht an einem weichen, warmen Ort gemütlich einschlafen?

Auch interessant
Darum sollte es dich alarmieren, wenn dein Tier seinen Kopf gegen die Wand drückt

Ein weiterer Grund ist, dass körperliche Nähe beruhigt. Deine Katze wird ganz ruhig, wenn sie neben dir einschlafen darf. Das gilt übrigens auch umgekehrt, auch für Menschen reduzieren sich Stress und Nervosität, wenn ein Vierbeiner neben ihnen liegt.

Schau dir in unserem Video an, wie niedlich schlafende Katzen sind! 

Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen