Gwyneth Paltrows Trainings- und Ernährungstipps für einen Traumkörper
© Instagram: @Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrows Trainings- und Ernährungstipps für einen Traumkörper

Mit Gwyneth Paltrows Trainings-und Ernährungsprogramm bekommt ihr einen gesunden und straffen Körper. Wir haben einige Tipps der Hollywood-Beauty für euch zusammengestellt!

Viele von uns träumen davon, einen knackigen, straffen und muskulösen Körper zu haben. Die beste Möglichkeit, diesen Wunsch Realität werden zu lassen, sind wirkungsvolle Fitnesstrainings, und bei Gwyneth Paltrows seid ihr da an genau der richtigen Adresse. Ihr gesunder Lebensstil und ihre Willensstärke wirken absolut ansteckend und motivierend.

Die Bedeutung von gesundem Essen

Training ist wichtig, aber Essen und Trinken auch! Gwyneth Paltrow weiß, wie man sich selbst mit gesundem und proteinhaltigem Mahlzeiten verwöhnt. Gegenüber dem Magazin Shape verrät sie, dass sie mittags auf ihre Ernährung achtet und, anderes als Jennifer Lopez, abends gerne „cheated“. Wichtig ist die Ausgewogenheit. Natürlich muss es nicht das teure Flow-Wasser der Hollywood-Beauty sein, denn ihr könnt euer Detox-Wasser auch ganz einfach selbst machen.

Trainingsprogramm für einen straffen Körper

Gwyneth Paltrow trainiert so oft wie möglich; fast jeden Tag. Dabei bevorzugt sie die Methode von Tracy Anderson, bei der man für ein ausgeglichenes Ergebnis unterschiedliche Körperbereiche trainiert. Kardio- und Muskelaufbauübungen sprechen die Körperbereiche an, die sie trainieren möchte. Es ist eine Fitnessmethode, die scheinbar viele Trainer nutzen, aber Gwyneth Paltrow hat ihr eigenes Ding daraus gemacht.

Der Plie Sweep für die Gesäßmuskeln

Diese Übung ist von Balletttänzern inspiriert: Ihr steht vor einem Besenstiel und haltet euch daran fest, die Beine leicht geöffnet, Fersen zusammen. Setzt euch tief, indem ihr die Oberschenkel auseinander bewegt, dann richtet euch wieder auf, aber lasst die Beine dabei angespannt. Und denkt auch daran, die Gesäßmuskeln anzuspannen.

Der T-Pole Hold für schön geformte Beine

Auch für diese Übung braucht ihr einen Besenstiel, begebt euch in eine seitliche Planke, wobei ihr eure Arme entlang des aufgestellten Besenstiels legt. Zieht euer oberes Bein dann zu euch heran und streckt es wieder aus. Davon werden eure Beine super definiert und straff!

Up-Down Plank für Bauchmuskeln aus Stahl

Für eure Core-Muskulatur begebt euch in die Plank-Position, Unterarme und Ellbogen in einer Linie mit den Schultern. Senkt eure Unterarme dann zum Boden ab und streckt sie anschließend wieder aus.

Martin Gerst
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen