Nach 47 Schönheitsoperationen: Diesen Mann gibt es so nicht mehr

Rodrigo Alves, ein britischer TV-Moderator, hat einen einzigen Wunsch: Der menschliche Ken, der Freund von Barbie, zu werden. Obwohl er bereits mehr als schlappe 440.000 € in kosmetische Chirurgie investiert hat, legt sich Rodrigo für eine neue Operation gerade wieder unters Messer...

Nach 47 Schönheitsoperationen: Diesen Mann gibt es so nicht mehr
Weiterlesen
Weiterlesen

Der 35-jährige gebürtige Brasilianer Rodrigo ist süchtig. Nicht etwa nach Zigaretten oder Alkohol, sondern nach Schönheitsoperationen. Sein großes Ziel dabei ist am Ende auszusehen, wie sein großes Idol: Barbie's Liebhaber Ken.

Der im britischen Fernsehen bekannt gewordene Moderator hat schon 47 Operationen hinter sich, als er endlich verspricht, aufzuhören. Doch das ist schnell wieder vergessen. Seit seiner letzten OP ließ sich Rodrigo bereits erneut Fett absaugen, um es sich in sein Gesäß spritzen zu lassen. Der Grund? Er habe zwölf Kilo zugenommen, was ihn sehr unglücklich gemacht habe. Und statt wie andere Menschen Sport zu machen oder gesünder zu leben, legt sich der junge Mann eben unters Messer.

Er lässt sich mehrere Rippen entfernen

Seine neueste Operation ist ähnlich verrückt: Für 24.000 Euro lässt er sich sogenannte Keramik-Veneers einsetzen, spezielle Zahnhüllen. Mittlerweile gibt der Süchtige auch offen zu: „Ich habe nicht vor, aufzuhören. Es ist ein lebenslanger Prozess. Wenn ich aufhöre, werde ich meine Haare verlieren und Falten bekommen.“ Jetzt muss er nur noch seine Barbie finden...

Dieser Mann war mal eine Frau Dieser Mann war mal eine Frau