Nach Silvester: Was  tun mit übrig gebliebenen Champagner?

Nach Silvester: Was tun mit übrig gebliebenen Champagner?

Habt ihr vom Silvesterabend noch Champagner übrig und wisst nicht, was ihr damit anstellen sollt? Keine Panik, wir haben eine sehr gute Idee, wie ihr dem edlen Tropfen ein zweites Leben schenken könnt. Denn recyceln ist auf jeden Fall cooler als wegschmeißen!

Nachdem bereits Kürbisse, Birnen und Rote Bete von einfachen Lebensmitteln zu Kosmetikgeheimnissen umfunktioniert wurden, stellen wir euch nun den Star der Low Beauty Bewegung vor: der Champagner! Wir haben ein paar Rezepte für euch ausprobiert. 

Auch interessant
Beauty-Hacks: Damit erleichtert ihr euch euren Alltag

Champagner hebt nicht nur eure Stimmung, sondern auch die eurer Haut! Das prickelnde Getränk hat eine belebende Wirkung, bringt die Haut zum Strahlen und beugt auch noch der Hautalterung vor. Grund genug also, den Champagner einfach zum Hautpflegemittel umzufunktionieren! Wir zeigen euch wie:

Anti-Aging : Belebendes Gesichtswasser mit Champagner

- Gebt ein bisschen Champagner in ein Schälchen

- Fügt einen Löffel Mizellares Reinigungswasser hinzu

- Taucht ein Wattepad in die Lösung

- Tupft damit euer Gesicht ab

Das Ergebnis? Eine Tiefenreinigung eurer Haut! Die Haut regeneriert sich, abgestorbene Zellen werden beseitigt.

Für strahlende Haut: Peeling mit Champagner

- Vermischt zwei Esslöffel Honig mit ein paar Löffeln braunem Zucker

- Fügt einen Teelöffel Champagner hinzu  

- Tragt das Peeling auf eure Haut auf

- Tipp: nicht nur fürs Gesicht geeignet, sondern für den ganzen Körper!

Das Ergebnis? Das Peeling wirkt dem Altern der Haut entgegen. Sie erstrahlt von innen!

• Lucia Salomon
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen