Starke Frauen: Aus Narben machen sie ein Kunstwerk

Starke Frauen: Aus Narben machen sie ein Kunstwerk

Das Leben geht nicht immer spurlos an uns vorbei. Es gibt Ereignisse im Leben, die uns für immer markieren und bleibende Spuren hinterlassen. Doch nicht nur Leiden lassen sich überwinden, auch ihre Spuren… Sie lassen sich in etwas Schönes verwandeln, das uns zwar immer noch daran erinnert, doch auch von der Kraft der Überwindung zeugen kann. Entdeckt mit uns, wie Frauen die Spuren ihres Leidens mit Hilfe von Tattoos in wahre Kunstwerke verwandeln.

Das Leben kann zuweilen unschöne Spuren hinterlassen. Narben, die uns an schmerzhafte Geschichten wie Unfälle, Operationen, Gewalteinwirkung oder selbst zufügte Gewalt erinnern… Und die unwillkürlich unerwünschte Blicke anziehen. Manche Frauen haben dieses Problem mit Narben-Tattoos gelöst, kunstvollen Tätowierungen, die ihre Narben in etwas Schönes verwandeln, teils ganz kaschieren, teils sogar noch hervorheben.  

Auch interessant
Um ihre Orchidee zum Blühen zu bringen, legt sie etwas ganz Bestimmtes in den Blumentopf

Teilweise haben diese Tätowierungen Symbolkraft, teilweise nehmen sie die Narbe mit Humor, mit Darstellungen von Nadel und Faden, Reisverschlüssen oder frischen Narben. Andere bevorzugen künstlerische Darstellungen von Blumen, Mandalas, Federn oder verwandeln ihren Körper in Funktion depigmentierter Hautstellen in eine Landkarte. Diese Body-positive-Einstellung entspricht dem feministischen Trend, seinen Körper so zu lieben und akzeptieren, wie er ist.

Sämtliche Beispiele zeigen, dass Schönheit und Sinn für Schönheit selbst über so manchen Schmerz und so manches Leiden hinwegtrösten können. Vielleicht kannst auch du dich davon inspirieren lassen.

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen