Neuer Haarfarben-Trend diesen Sommer: Toasted Coconut Hair
Neuer Haarfarben-Trend diesen Sommer: Toasted Coconut Hair
Weiterlesen

Neuer Haarfarben-Trend diesen Sommer: Toasted Coconut Hair

Dieser Haarfarbentrend sorgt bei uns Frauen für ein sommerliches Feeling. Die gerösteten Kokosnusstöne des Toasted Coconut Hair sind derzeit überall zu sehen und ein wahrer Hit auf Instagram. Das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten!

Dieser Haarfarbentrend ist einfach nicht zu übersehen! Toasted Coconut Hair macht derzeit Furore im Netz. Und das Gute an diesem Trend? Er steht allen Frauen gleichermaßen gut, egal ob blond oder brünett! Das könnt ihr auch im Video oben sehen.

Was für eine Haarfarbe ist Toasted Coconut?

Buchstäblich sprechen wir hier von einer gerösteten Kokosnuss. Die, vom Dunklen bis ins Helle verlaufenden Brauntöne erinnern an die tropische Frucht, daher der Name. Diese Haarfarbe macht es vor allem Dunkelhaarigen leichter, einmal blond zu sein.

Diese Technik ist natürlich ideal für all die, die sich nicht um den nachdunkelnden Ansatz kümmern wollen. Der dunkel belassene Ansatz und die immer heller werdenden Schattierung von Blond, Polarblond bis Grau sind der totale Hingucker. Die Coloristin Ami Rexroth erklärt:

Der Ansatz ist entweder dunkel oder wird dunkel gefärbt und verliert sich übergangslos in immer heller werdenden Spitzen.

Auf die richtige Technik kommt es an

Um das gewünschte Resultat zu erzielen, wird der Ansatz entweder dunkel belassen oder dunkel gefärbt, um mehr Tiefenwirkung zu erzielen. Dann werden zur Spitze hin mit dem Pinsel immer heller werdenden Blond- und Grautöne aufgetragen, um einen möglichst natürlichen Look zu erzielen.

Zum Schluss wird noch einmal alles mit einem eisigen Polarblond überarbeitet, um extreme Farbabstufungen zu vermeiden und das Ganze zu vereinheitlichen. Für Dunkelhaarige und Brünette ist dieser Farbtrend nahezu ideal.

Sie brauchen sich nicht mehr um den Ansatz zu kümmern und können ihr Haar unbesorgt nachwachsen lassen. Bei Blonden muss der Colorist den Ansatz vorher dunkler färben. Dann werden die einzelnen Strähnen abwechselnd in helleren und in dunkleren Tönen coloriert, ehe das Ganze mit einem eisigen Blondton vereinheitlicht und zum Leuchten gebracht wird.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen