Mit ein paar Kniffen und unserem Geheimtipp werdet ihr eure fettigen Haare los
Mit ein paar Kniffen und unserem Geheimtipp werdet ihr eure fettigen Haare los
Mit ein paar Kniffen und unserem Geheimtipp werdet ihr eure fettigen Haare los
Weiterlesen

Mit ein paar Kniffen und unserem Geheimtipp werdet ihr eure fettigen Haare los

Von Simone Haug

Seid ihr es auch leid, dass eure Haare gefühlt kurz nach dem Waschen schon wieder anfangen, fettig zu werden? Wir sagen euch, was wirklich gegen fettige Haare hilft.

Verschiedene Haartypen bringen verschiedene Vorteile, aber auch Probleme mit sich. Wenn eure Haare schnell nachfetten, seid ihr darüber sicherlich nur wenig begeistert. Mit unseren Tipps

Das richtige Shampoo gegen fettige Haare

Geht es um die Pflege von schnell fettendem Haar, hilft es nicht, nur ein spezifisches Shampoo zum Waschen zu benutzen. Man muss auch wissen, auf welche Weise die Haare am besten gewaschen werden sollten:

1. Um fettige Haare zu vermeiden, ist es notwendig, eine sanfte Kopfhautmassage beim Haarewaschen durchzuführen. Fällt die Massage zu intensiv aus, stimuliert das die Talgdrüsen der Kopfhaut und führt so zu einem verstärktem Talggehalt.

Wer Pech hat, bei dem fetten die Haare sehr schnell nach. Das müsst ihr aber nicht einfach so hinnehmen Softulka@Getty Images

2. Damit garantiert keine Rückstände vom Shampoo in den Haaren zurückbleiben, könnt ihr beim Ausspülen ruhig ein wenig übertreiben.

3. Damit sich die Poren der Kopfhaut wieder schließen, sollte am Ende der Dusche das Haar kalt abgespült werden.

Vermeidet Intensiv-Kuren auf den Haarwurzeln

Nichts geht über eine gute Haarmaske für schöne Haare. Doch das Problem ist, dass diese oft sehr reichhaltig sind. Zwar dürft ihr sie gerne benutzen, auch wenn ihr schnell fettende Haare habt, aber vermeidet das Auftragen direkt auf die Kopfhaut. Somit werden die Wurzeln nicht eingefettet.

Grüne Tonerde gegen fettige Haare

Sie ist schon seit tausenden von Jahren für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt und nicht nur gut für das Gesicht: Grüne Tonerede wirkt wie eine Art Shampoo gegen fettige Haare. Tragt ein- bis zweimal pro Woche eine Grüne-Tonerde-Haarmaske auf und seid rund um die Haarwurzeln nicht zu geizig damit. Nach 15 Minuten Einwirkzeit spült ihr es mit eurem gewöhnlichen Shampoo und kaltem Wasser aus.

Maisstärke ist nicht nur beim Kochen und Backen gut

Maisstärke ist nicht nur hilfreich beim Backen oder für Soßen, sondern ein hilfreicher Tipp gegen fettige Haare. Reibt eure Kopfhaut großzügig damit ein. Schon in wenigen Minuten wird das Mehl überschüssiges Fett aufsaugen. Am besten im trockenen Haar anwenden, um nicht noch einmal komplett die Haare waschen zu müssen. Es reicht, den Rest einfach auszubürsten, um überschüssiges Puder zu entfernen. Es handelt sich sozusagen um ein echt preiswertes Trockenshampoo, das ihr auch noch ein bisschen aufpeppen könnt.

Trick gegen fettige Haare: Weniger Shampoo

Auch wenn es verlockend ist, die Haare jeden Tag zu waschen, damit sie wieder schön frisch sind, so solltet ihr euch das unbedingt abgewöhnen und ihnen eine Ruhepause gönnen. Dermatologen raten dazu, alle vier Tage die Haare zu waschen. Es liegt also an euch, langsam die Anzahl der Haarwäschen zu verringern, damit die Haare langsam aber sicher zu einem gesunden Rhythmus zurückfinden.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen