Wegen Sexismus: Rossmann soll umbenannt werden
Wegen Sexismus: Rossmann soll umbenannt werden
Wegen Sexismus: Rossmann soll umbenannt werden
Weiterlesen

Wegen Sexismus: Rossmann soll umbenannt werden

Immer wieder sorgen Entscheidungen für Diskussionen, die im Zeichen der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau getroffen werden. Im Januar erregte ein angeblich sexistisches Gedicht an der Fassade einer Berliner Schule für Ärger, vor wenigen Tagen kam sogar der Vorschlag auf, die deutsche Nationalhymne zu sprachlich zu feminisieren. Die Drogeriekette Rossmann leistet ihren ganz eigenen Beitrag zur Gleichberechtigung - und nennt sich in „Rossfrau“ um. Im Video verraten wir die Hintergründe.

Imagewechsel für die größte Filialie in Hannover geplant

Wie die Drogeriemarkt-Kette Rossmann verlauten ließ, werde sich zumindest die größte Filiale, die in Hannover steht, in „Rossfrau“ umbenennen. Mit der Geschlechtsumwandlung kommt natürlich auch ein neues Logo: Statt des Mannes wird eine langhaarige Frau samt Oberweite das Wappen des Drogeriemarktes zieren.

Was wirklich dahinter steckt

Auf seiner Homepage schreibt Rossmann: „Die Botschaft: Frauen haben unterschiedlichste Facetten und jede von ihnen ist lebenswert.“ Anlass für die Aktion ist der Weltfrauentag am 8.März, bei dem auch die Drogeriekette die Weiblichkeit feiern will. Zehn Tage soll die Namens- und Logo-Änderung bestehen bleiben, ehe man wieder zum Ursprünglichen zurückkehren will. Auch in den sozialen Medien rührt Rossmann ordentlich die Werbetrommel und will unter dem Hashtag #lasstdieFrauraus einige Verlosungen und Aktionen stattfinden lassen - alles im Zeichen des weiblichen Geschlechts.

Kampagne löst gemischte Gefühle aus

Doch während die einen die Kampagne feiern, fühlen sich andere etwas veräppelt. So schreibt eine Nutzerin auf Facebook: „Lasst einfach den Quatsch! Mit dem ganzen 3. Welle Feminismus und dessen unsinnigen Doppelstandards kommt man sich als Frau eh schon so verarscht vor. Wir sind ganz normale Menschen, keine Wunderwesen, die an jeder Ecke auf irgendein dämliches Podest gestellt werden müssen. Behandelt uns einfach normal und anständig. Das reicht völlig. Denn mit solchen Aktionen tut ihr den Frauen definitiv keinen Gefallen.“

Von Feline Daniel
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen