Warmluftbürste: Darauf musst du beim Kauf der Fönbürste achten

Warmluftbürste: Darauf musst du beim Kauf der Fönbürste achten

Luft blasend, erhitzend, drehbar... Gibt es die optimale Warmluftbürste für das perfekte Styling? OhMyMag sagt euch alles, was ihr vor dem Kauf des Gerätes wissen müsst, um lange Freude daran zu haben.

1. Warmluftbürste - rotierend oder nicht?

Die Föhnbürste: Sie erwärmt und bläst wie ein Föhn. Damit lassen sich verschiedene Frisuren machen, während gleichzeitig die Haare trocken werden.

Die rotierende Rundbürste: Sie erwärmt, trocknet mit heißer Luft und macht Locken möglich dank seiner doppelten Rotation. Damit kann man auch die Haare nach innen oder außen kämmen.

2. Setzt beim Kauf der Warmluftbürste auf die Accessoires

Auch interessant
Minimalistische Tattoos: Günstiger geht tätowieren nicht!

Egal für welches Design ihr euch auch entscheidet, wählt am bestenein Modell mit vielen Zusatzteilen - gerade wenn ihr eure Frisuren öfter wechseln wollt. Manche Bürsten und Geräte machen euch tolle Locken und Wellen, andere machen es möglich, mit der eigenen Haarpracht zu spielen...

3. Welche Warmluftbürste bei welchem Haartyp?

Nicht jedes Gerät ist gut für jeden Haartyp. Achtet gut auf dieses Detail, damit ihr nicht die falsche Bürste kauft. Bei feinem und dünnem Haar solltet ihr lieber eine feine Bürste nehmen, um Frisuren besser machen zu können. Bei einem vollen Haarschopf ist eine große Bürste ideal um damit einfach zu arbeiten.

4. Achtet auf die Materialqualität der Warmluftbürste

Mit Preisen, die von 20 bis 200 Euro variieren (oder mehr), habt ihr natürlich nicht immer die selbe Qualität und die Warmluftbürsten bestehen nicht alle aus dem selben Material. Je nach Budget, solltet ihr auf Produkte achten, die sich ausreichend erhitzen lassen (ca. 1000 Watt), eine ionische Funktionalität haben (was die Haare soft und glänzend macht) und achtet auch darauf, dass sich das Gerät automatisch abschaltet. Damit ist die Sicherheit gewährt.

5. Eine praktische und unkomplizierte Warmluftbürste

Die Warmluftbürste sollte nicht nur einfach zu bedienen sein, sondern auch handlich und gut verstaubar. Manche Geräte haben eine Hülle, in die man sie packen kann, manchmal sogar mit Haken, sodass das Aufhängen kein Problem ist. Wichtig ist auch ein schnelles Kühlungssystem, sodass das sofortige Verstauen kein Problem ist.  

• Sophie Kausch
Weiterlesen