Wimpernverlängerungen bergen hohe gesundheitliche Risiken

Wimpernverlängerungen bergen hohe gesundheitliche Risiken

Selbst Frauen, die nicht stundenlang im Bad damit verbringen, sich zu schminken, greifen gerne zur Wimperntusche. Wer schon mit betörendem Augenaufschlag aufwachen möchte, kann sich die Wimpern im Kosmetikstudio verlängern lassen und für mehr Volumen sorgen. Die Methode ist allerdings mit Risiken behaftet, die jede Frau kennen sollte.

Zu einem leichten Make-up gehört ein wenig Rouge, ein bisschen Foundation sowie ein guter Mascara, der die Wimpern schwarz färbt, ihnen Schwung verleiht und sie dichter erscheinen lässt. Das Unterfangen, die Wimperntusche ohne Verschmieren aufzutragen, ist allerdings gar nicht so leicht und so gehen viele Frauen den Weg ins Kosmetikstudio, um sich die Wimpern verlängern zu lassen. Das spart Zeit und Nerven. Warum ihr dafür allerdings ein bisschen tiefer in die Tasche greifen solltet, erklären wir euch hier.

Die vielen Gefahren der Wimpernverlängerung 

Auch interessant
Professionelle Tipps und Ratschläge, damit Dein Make-up den ganzen Tag lang hält!

Leider gehen nicht alle Kosmetikstudios professionell vor. Laut Regina Foltynek, die laut Bild Expertin auf dem Gebiet der Lash Extensions ist, kann es zu allergischen Reaktionen kommen, wenn die "Lash-Extensions direkt an die Haut und nicht ausschließlich auf die Wimpern geklebt werden." Außerdem kann es zu Schwellungen kommen, wenn nicht auf die richtigen Inhaltsstoffe geachtet wird und sogar Entzündungen können die Folge sein, wenn zu viele Kunstwimpern auf die natürlichen Wimpern geklebt werden.

Die Risiken lassen sich ganz einfach vermeiden 

Ein wichtiger Schritt, das Risiko von schlimmen Folgen für die Augen zu vermeiden, ist die richtige Wahl des Kosmetikstudios. Kostet die Verlängerung nur einen mittleren zweistelligen Betrag, solltet ihr die Finger von dem verlockenden Angebot lassen. Regina Foltynek kennt die Gründe: "Sehr günstige Angebote können nicht die hohen Kosten für hochwertige Materialien, kompetente Beratung oder gar den Lohn der Stylistin decken." Worauf ihr im Studio genau achten müsst und was die Alternative zu künstlichen Wimpern ist, verraten wir euch im Video.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen