Beim Stillen durch Zufall entdeckt: Mutter teilt Beauty-Geheimnis gegen Dehnungsstreifen

Beim Stillen durch Zufall entdeckt: Mutter teilt Beauty-Geheimnis gegen Dehnungsstreifen

In der Schwangerschaft muss der Körper so einiges leisten und meistens sind noch lange danach die Spuren zu sehen. Auch wenn sie ihre Dehnungsstreifen mit stolz trägt, ist Chantelle Clarke positiv überrascht, als sie ein wahres Wundermittel gegen die Streifen entdeckt!

Dehnungsstreifen sollten wir alle mit stolz tragen, vor allem wenn sie eine Schwangerschaft bezeugen, der wir ein neues Leben zu verdanken haben. Eine Mutter aus Kanada hat beim Stillen - was viele fälschlicherweise als natürliches Verhütungsmittel bezeichnen- etwas entdeckt, das gegen diese Souvenirs hilft.

Wundermittel gegen Dehnungsstreifen 

Chantelle aus Alberta in Kanada trägt die Dehnungsstreifen an ihrem Bauch mit Stolz. Sie erinnern die junge Mutter an das Wunder, das ihre Tochter Sophie heil zur Welt gekommen ist.

Trotzdem findet Chantelle es nicht schlecht, wenn die Streifen wieder etwas verblassen würden. Und ganz zufällig stößt sie auf ein Beauty-Geheimnis, das die junge Frau beschließt mit anderen Müttern zu teilen.

Wertvoller Tipp für junge Mütter

Auch interessant
Um ihre Orchidee zum Blühen zu bringen, legt sie etwas ganz Bestimmtes in den Blumentopf

Jedes Mal, wenn Chantelle ihre zwei Monate alte Tochter stillt, reibt sie die Dehnungsstreifen mit Muttermilch ein. Sie lässt die Muttermilch eintrocknen, ohne sie abzuwaschen.

Nach einiger Zeit in ihrem Selbstexperiment bemerkt Chantelle, dass die Dehnungsstreifen blasser werden und weniger tief gehen. Sie ist erstaunt über ihre eigene Entdeckung!

Voller Euphorie teilt sie ihre Entdeckung mit anderen Müttern auf Facebook. Die Mütter sind äußerst dankbar für den wertvollen Tipp und wir sind begeistert! Im Video könnt ihr die unglaubliche Entwicklung anhand der Vorher/Nachher-Bilder sehen!

Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen