Body Positivity: Werbung zeigt Körper nach der Schwangerschaft

  • Sie ist schön, oder?
  • @mothercareuk
  • @mothercareuk
  • @mothercareuk
  • @mothercareuk

Seinen Körper nach der Schwangerschaft zu akzeptieren, ist für viele Mütter nicht einfach. Er hat sich verändert – ist aber keinesfalls weniger schön! Das ist die Message einer britischen Marke, die ehrliche Fotos von Mamas ins Netz stellt. Seht selbst!

Eine Schwangerschaft verändert den Körper einer Frau nachhaltig, das ist normal. Doch manchmal fällt es den frisch gebackenen Mamas schwer, zu ihrer neuen Figur zu stehen. Dehnungsstreifen, Narben und schlaffe Haut – die Geburt eines Kindes hinterlässt nun mal Spuren. Aber auf diese Spuren sollten alle Mütter stolz sein, denn sie bedeuten, dass man neues Leben geschenkt hat!

Ehrliche Fotos mit Dehnungsstreifen und straffer Haut

Auch interessant
Aufgedeckt: In diesen beliebten Lebensmitteln versteckt sich Alkohol

Doch leider prägen übertriebene Schönheitsideale unsere Gesellschaft und so verstecken viele Mütter ihren Körper lieber. Wie schade! Um sie zu ermutigen, sich selber zu lieben und zu akzeptieren, hat die britische Marke Mothercare – die, wie könnte es anders sein, Produkte für Babys und Mütter vertreibt – eine Kampagne gestartet, die ganz viel Body Positivity versprüht.

Mothercare postet bei Instagram Fotos von Mamas in Unterwäsche, begleitet von dem Slogan: „Wir von Mothercare finden, dass alle Mütter schön sind und sich in ihrem Körper stolz und selbstsicher fühlen sollten.“ Die Firma verwendet den Hashtag #BodyProudMums – der daraufhin auch von zahlreichen Frauen verwendet wurde, die sich der Bewegung anschließen wollten und ein Foto ihres Körpers nach der Entbindung ins Netz stellten.

„Schön, oder?“, fragt der Slogan. Findet ihr auch?

• Lucia Salomon
Body Positivity: Dehnungsstreifen trägt man mit Stolz! Wir zeigen euch, warum

Body Positivity: Dehnungsstreifen trägt man mit Stolz! Wir zeigen euch, warum


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen