Sie postet ein Selfie gleich nach der Geburt ihrer Tochter. Mit den Folgen hat sie nicht gerechnet

Sie postet ein Selfie gleich nach der Geburt ihrer Tochter. Mit den Folgen hat sie nicht gerechnet

Thaise De Mari ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau in der Modebranche. Doch nach einem bestimmten Post ist das ganze Internet wütend auf die junge Frau.

Die brasilianische Fashionista Thaise De Mari sorgt im Internet für einen Riesenshitstorm. Aber warum? Hier kommt ihre Geschichte.

Im Dezember 2016 bringt sie ihre zuckersüße Tochter per Kaiserschnitt zur Welt, wie My Modern Met berichtet. Noch während sie auf dem Operationstisch liegt, macht sie ein Selfie gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer gerade einmal Sekunden alten Tochter Carmel. Die frischgebackenen Eltern und sogar das kleine Mädchen strahlen um die Wette. Mama und Papa haben noch ihre OP-Hauben auf und man sieht deutlich das OP-Tuch, das als Trennwand fungiert.

Auch interessant
Schockierende Fotos eines schwangeren Models - hat sie „Mummyrexia“?

Während die einen das Bild im Netz feiern und der Familie alles Gute wünschen, finden andere das Bild mehr als abstoßend. Viele fragen sich, ob das Handy wirklich in jeder Lebenslage dabei sein muss und ob der Schnappschuss nicht lieber ins private Familienalbum gehört statt in die sozialen Medien. 

Schon während der Schwangerschaft hat die Schönheit viele Fotos von sich und ihrem Babybauch auf Instagram geteilt. Und auch nach der Geburt erscheinen fast täglich neue Bilder von ihrer Tochter. Ist es wirklich ratsam, sein Kind so öffentlich zur Schau zu stellen oder sollte man etwas zurückhaltender mit solchen Bildern sein? Diese Diskussion ist im Internet ständig präsent und Thaise De Mari sorgt dabei mit ihrem Fotos regelmäßig für Gesprächsstoff.

• Sophie Kausch
Weiterlesen