Trauriger Rekord: Mädchen wird zur jüngsten Mutter der Geschichte

Trauriger Rekord: Mädchen wird zur jüngsten Mutter der Geschichte

Ein sehr junges Mädchen wird schwanger. Es ist der einzige bekannte Fall überhaupt. Für eine natürliche Geburt ist der Körper des Kindes noch nicht ausgereift, daher muss ein Kaiserschnitt durchgeführt werden.

Es gibt immer wieder traurige sowie erstaunliche Geschichten um Geburten. Die von Lina Medina gehört dazu. Es geschieht am 14. Mai 1939 und wird erst kürzlich von dem Magazin Le Point aufgegriffen. Mit ihrer Schwangerschaft stellt die junge Mutter einen traurigen Rekord auf. Denn ganz offensichtlich handelt es sich bei dem Zeugungsakt nicht um einen einvernehmlichen Akt.

Lina Medina aus Peru ist fünf Jahre alt, als ihre Mutter sie zum Arzt bringt, weil ihr Bauch angeschwollen ist. Zunächst gehen die Ärzte davon aus, dass es sich um einen Tumor handeln könnte.

Niemals hätte die Mutter eine Schwangerschaft in Erwägung gezogen, denn Lina ist ja gerade einmal fünf Jahre alt. Allerdings ändert sich alles, als ihre Mutter bei einer Untersuchung erwähnt, dass Lina bereits seit ihrem dritten Lebensjahr ihre Periode kriegt (diese sogenannte vorzeitige Geschlechtsreife kommt äußerst selten vor, ist aber möglich).

Auch interessant
Frau bekommt Zwillinge, doch zwei Wochen später schlägt Mutter Natur plötzlich zu

Daraufhin führen die Ärzte entsprechende Tests durch und verkünden: Lina ist schwanger. Unter strenger Beobachtung der Ärzte übersteht Lina die Schwangerschaft ohne größere Zwischenfälle. Wie erwartet, muss das Kind per Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden, denn Linas Becken ist noch nicht für eine natürliche Geburt ausgereift.

Linas Schweigen als Antwort auf die Fragen zu dem Vater bestätigen die schlimmsten Vermutungen.

Im Video zu diesem Artikel findet ihr weitere Informationen zu ihrer Geschichte.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen