Sie machen ein Selfie auf dem Schulklo, doch sie übersehen ein gruseliges Detail
Sie machen ein Selfie auf dem Schulklo, doch sie übersehen ein gruseliges Detail
Sie machen ein Selfie auf dem Schulklo, doch sie übersehen ein gruseliges Detail
Weiterlesen

Sie machen ein Selfie auf dem Schulklo, doch sie übersehen ein gruseliges Detail

Zwei Schülerinnen von den Philippinen machen ein Selfie auf dem Schulklo. Aber ihnen entgeht ein gruseliges Detail, das den Rest der Schule sowie die Internetnutzer schockt. Seitdem will keiner mehr die Toilette benutzen.

Die beiden Mädchen kommen von den Philippinen und machen während der Pause ein Selfie auf dem Schulklo. Was sie nur zum Spaß machen und weil die beiden Freundinnen gerne Selfies schießen, verewigen sie einen Moment am Schulklo auf einem Foto, als sie gerade besonders viel Spaß haben.

Als die Mädchen sich das Foto allerdings genauer anschauen, fällt ihnen ein furchteinflößendes Detail auf, das auch die Internet-User schockiert. Damit reiht sich das Bild in unsere Sammlung der gruseligsten Selfies ein!

Eine Gestalt versteckt sich im Hintergrund

Unten rechts in der Ecke befindet sich eine mysteriöse Gestalt mit langen, braunen Haaren und kalkweißer Haut. Dieses Foto löst sofort einen riesigen Hype im Internet aus und geht viral. Wenn du diese gruselige Figur selbst entdecken willst, dann sie dir unser Video an!

Einige meinen sogar, nachdem sie das Selfie gesehen haben, dass die philippinische Schule verflucht sei. Tatsächlich erinnert die Silhouette im Hintergrund an mehrere Horrorfilme, deren Hauptdarstellerinnen kleine, blasse Mädchen mit dunklen Haaren sind. Da wären beispielsweise die Filme „The Ring“ oder auch „The Grudge“.

Wahrscheinlicher als eine verfluchte Schule ist allerdings die Annahme, dass es sich bei der Gestalt nur um ein Handtuch oder einen vergessenen Schal handelt, der an einem der Heizungsrohre hängt.

Nach der Grusel-Dosis brauchst du etwas zu Lachen? Diese Selfies sind so gar nicht furchteinflößend, sondern treiben euch sicherlich die Tränen in die Augen - versprochen!

Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen