Shirin David sorgt für Rassismus-Skandal: Ihr wird Blackfishing vorgeworfen
© Shirin David

Shirin David sorgt für Rassismus-Skandal: Ihr wird Blackfishing vorgeworfen

Shirin David schwimmt momentan auf einer Erfolgswelle: Sie schafft es, mit ihrem Debütalbum Supersize als erste Rapperin sofort die Chartspitze zu stürmen und ist nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit anderen Projekten, wie z.B. ihrem Parfüm, erfolgreich. Ihr Erfolg könnte jetzt allerdings einen kleinen Dämpfer erhalten.

Der Youtuberin und Rapperin wird laut Nordbuzz mit den Vorwürfen des Blackfacings konfrontiert. Dabei "inszenieren sich weiße Frauen zu ihrem Vorteil als schwarze Frau, etwa um erfolgreicher zu sein."

"Es ist kein Style"

Helen Fares, ihres Zeichens Journalistin, ist diejenige, die Shirin David einer Art kultureller Aneignung vorwirft. Laut der Journalisten hilft Shirin mit Make-Up nach, um einen dunkleren Hautton zu erzielen. Außerdem scheint die Sängerin über eine große Ansammlung von Perücken zu verfügen, dank derer sie sich wie ein Chamäleon wandeln kann.

View this post on Instagram

Gib Ihm Drip💧

A post shared by Shirin David (@shirindavid) on

Auf ihrem Instagram-Account postet sie ein Foto von Shirin und schreibt dazu: "Habt ihr sie erkannt? Ich auch nicht. Das ist Shirin David, die sich als schwarze Frau inszeniert."

Mit ihrer Kritik steht die Journalistin allerdings nicht alleine da. Auch Youtuberin Victoria Hadithi wirft ihr vor, sich als schwarze Frau zu inszenieren. Vor einigen Monaten postet sie ein Video, in dem sie Shirin fast noch verteidigt. Sie sagt:

Ich habe das Gefühl (...), sie will einfach krass sein. Ob man das jetzt sagen muss 'Sie macht Blackfishing...'. Ich weiß, auf dem Bild sieht sie ganz schön dunkel aus. Sie hat einen ganz schön dunklen Selbstbräuner benutzt. (...) Blackfishing ist halt viel mehr: Du gibst was vor, was du nicht bist. Wir wissen alle, dass Shirin keine Schwarze ist.

Zu dem Zeitpunkt kritisiert sie allerdings allein, dass Shirin mit ihren Looks übertreiben würde, was dazu führt, dass diese nicht sehr schön aussähen. Kurz darauf scheint sie es ich aber anders überlegt zu haben und regt sich über Shirin auf. Sie widmet ihr ein ganzes Video, das sie "Liebe Shirin David, schwarz sein ist kein Kostüm" nennt. In dem Video sagt sie u.a.: "Uns geht es nicht darum, dass ihr Zöpfe euch reinmacht (...). Es geht darum, ihr denkt, es ist ein Style."

Auch viele User sind wenig begeistert von Shirins Looks. Einer der Kommentare lautet: "Ich hatte am Anfang diese Bitch gefeiert, doch mittlerweile verfluche ich sie, dass sie denkt, schwarz zu sein sei ein Style."(...) Wir sind auch Menschen und wollen respektiert werden!"

Shirin David äußert sich zu den Vorwürfen

Die Rapperin will die Kritik nicht auf sich sitzen lassen und lässt nicht mit einer Antwort auf sich warten. Sie schreibt: "Um ehrlich zu sein, habe ich für mein neues Musikvideo zu 'On Off' Body-Make-up ausprobiert und fand und finde es immer noch unglaublich schön."

Sie betont, dass es nicht ihre Absicht gewesen sei, die Gefühle anderer Menschen zu verletzen. Wir hoffen, sie meint es ernst damit. Ihr Körper, den sie anscheinend größtenteils dem Beauty-Doc zu verdanken hat, sie sicherlich auch ohne Selbstbräuner toll aus.

Auch interessant
Chris Töpperwien: "Ich gehe bei Frauen nicht nach der Optik, ich frage immer, ob sie kochen kann"
Simone Haug
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen