Britney Spears hat sich in die Psychiatrie einweisen lassen. Der Grund besorgt!

Britney Spears hat sich in die Psychiatrie einweisen lassen. Der Grund besorgt!

Britney Spears hat sich erneut in die Psychiatrie einweisen lassen. Der Grund, warum sie sich erneut in eine Psychiatrie begibt, gibt Anlass zur Sorge.

Die US-amerikanische Boulevardpresse TMZ teilt mit, dass die berühmte Sängerin erneut darum gebeten hat, in einer psychiatrischen Klinik betreut zu werden. Sie hat das Gefühl, allein nicht damit fertig zu werden, dass ihr Vater gegen seine Krankheit kämpft. 

Britney braucht Ruhe

Auch interessant
Model leidet an seltener Krankheit, die es alt wirken lässt. Trotzdem macht sie Karriere

Britney Spears würde es nicht länger ertragen, ihren Vater leiden zu sehen. Sie ist zur Zeit emotional sehr zerbrechlich und muss einmal durchatmen. „Ich musste die schwierige Entscheidung treffen, meine ganze Energie in dieser schweren Zeit auf meine Familie zu konzentrieren. Ich hoffe, ihr versteht das“, schreibt sie auf Instagram. 

Deshalb habe sie laut TMZ die Einweisung in eine psychiatrische Klinik beantragt. „Wir alle müssen uns Zeit für uns selbst nehmen“, schreibt sie am 3. April 2019 auf Instagram (siehe Video oben). Laut den Medien werde Britney Spears für einen Monat in der Psychiatrie behandelt.  

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen