Pink: Mitten im Konzert setzen die Wehen ein, dann geht alles unglaublich schnell

Pink: Mitten im Konzert setzen die Wehen ein, dann geht alles unglaublich schnell

Mit diesem Erlebnis hat wohl niemand auf dem Pink-Konzert gerechnet: Mitten im ersten Song setzen die Wehen ein, dann geht alles unglaublich schnell.

So etwas hat die Sängerin Pink bestimmt noch nie auf ihrem Konzert erlebt: Eine schwangere Frau steht im Publikum und schon beim ersten Lied setzten bei ihr plötzlich die Wehen ein!

Hochschwanger am Konzert

Pink steht auf der Bühne und singt ihren ersten Song beim Konzert im Anfield-Stadion in Liverpool, England. Denise Jones aus Huyton steht hochschwanger im Publikum, berichtet Liverpool Echo.

Schon beim ersten Lied, das Pink vorträgt, setzen bei Denise die Wehen ein. Nur wenige Minuten später kommt ihre Tochter zur Welt - während Pink auf der Bühne "Get the Party Started" singt.

Ein Name zu Ehren der Sängerin

Auch interessant
Michael Jackson ohne Schönheits-OPs: So hätte er ausgesehen

Mutter und Tochter sind von den Sanitätern am Konzert gut versorgt worden, die Geburt verläuft unglaublich schnell. Dennoch bleibt es wohl für alle Beteiligten eine Überraschung, vor allem da das Kind, das bei seiner Geburt 2,9 Kilo wiegt, drei Wochen zu früh dran ist.

Denise überlegt sich zu Ehren der musikalischen Begleitung der Geburt ihrer Tochter etwas ganz Besonderes: Eigentlich sollte ihre Tochter Dolly Louise heißen. Jetzt wird sie aber Dolly Pink genannt werden!

Der US-Star freut sich sicher über die Jüngste seiner Fans, die Mutter von zwei Kindern kann die Freude der frischgebackenen Mama bestimmt nachvollziehen. Pink postet den Artikel des Liverpool Echos auf Instagram und betitelt ihn ironisch: "Dolly Pink wollte, dass die Party beginnt."

Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen