Was du alles nicht über Emma Watson weißt

  • Die Schaupielerin Emma Watson
  • Emma Watson hat mit Hilfe ihrer Theaterlehrerin acht Mal vorgespielt, bis sie die Rolle der Hermine Granger bekam
  • Emma Watson war in Tom Felton verliebt, den Darsteller von Drago Malefoy
  • Emma Watson sorgte bei den Dreharbeiten des ersten Harry-Potter-Films für Ärger… Sie hatte die nervige Angewohnheit, die Repliken ihrer Filmkollegen vor sich hin zu murmeln!
  • Emma Watson hätte die Harry-Potter-Saga beinahe vor dem Ende der Dreharbeiten verlassen, da sie keine Zeit für sich selber mehr hatte…

Du denkst vielleicht, du weißt schon alles Wissenswerte von Emma Watson. Wenn du dich da mal nicht täuschst! Wir haben hier verschiedene Fakten über die britische Schauspielerin und Hermine-Granger-Darstellerin der Harry-Potter-Verfilmungen zusammengestellt, die dir bis jetzt vielleicht noch nicht alle bekannt waren. Entdecke mit uns, was du über Emma Watson noch nicht wusstest. 

Haben wir die Filme der Harry-Potter-Saga nicht alle gesehen und die Bücher verschlungen? Und das nicht nur einmal! Im Grunde genommen ist Emma Watson so etwas wie eine kleine oder große Schwester für uns, mit der zusammen wir aufgewachsen sind. Du denkst bestimmt, du weißt so alles über sie, was es da zu wissen gibt. Doch bei näherer Betrachtung hat die Schauspielerin noch mit einigen Überraschungen aufzuwarten.

Wusstest du, dass sie französischer Abstammung ist?

Das fängt schon bei ihrer französischen Abstammung an. Emma Watson ist in Paris geboren und hat dort auch bis zu ihrem fünften Lebensjahr gewohnt. Ihre Großeltern wohnen noch immer dort und Emma spricht auch Französisch, nur nicht fließend. Zu ihrem großen Bedauern!

Dass die Schauspielerin einen Großteil ihrer Kindheit und Jugend mit Dreharbeiten verbracht hat, wissen wir alle. Doch über ihr Privatleben und ihre privaten Beschäftigungen ist weitaus weniger bekannt. Dabei hat sie englische Literatur studiert und ihren Bachelor an der renommierten Brown University in den Vereinigten Staaten gemacht.   

Sie hätte fast der Saga den Rücken gekehrt

Eine ihrer großen Leidenschaften ist Yoga. Und da Emma keine halben Sachen macht, hat sie in dieser Disziplin auch gleich das Yoga-Lehrer-Diplom abgelegt.

Absolute Fans der Saga wissen vielleicht, dass Hermione Granger im Laufe der Verfilmungen fast ein anderes Gesicht bekommen hätte. Tatsächlich wurde es der jungen Schauspielerin nach den Dreharbeiten der fünften Episode Harry Potter und der Orden des Phönixzu viel, weil sie keine Zeit mehr für sich und ihr Privatleben übrig hatte. Sie war versucht, alles hinzuschmeißen.

Auch interessant
Brautkleider, die Geschichte gemacht haben

Emma Watson ist engagierte Frauenrechtlerin und setzt sich als solche für die Gleichberechtigung der Geschlechter ein. Sie wurde sogar schon im Elysée empfangen, um diese Probleme dort zu erörtern. 

Doch all das ist noch nicht alles, was ihr nicht wusstet! 

Zoe Klaus
Filmfestspiele von Cannes 2019: Das sind die schönsten Looks vom roten Teppich

Filmfestspiele von Cannes 2019: Das sind die schönsten Looks vom roten Teppich


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen